„Bismarckfreunde“ versammeln sich / Bunte Gegenveranstaltung geplant

Rechter Aufmarsch erwartet

Schönhausen. Das Geburtshaus Otto von Bismarcks könnte am Ostersamstag Kulisse einer rechtsextremen Veranstaltung werden.

Grund dafür ist eine Versammlung des Vereins „Altmärkischer Kreis der Bismarckfreunde“, die bereits in den vergangenen Jahren anlässlich Bismarcks Geburtstag dort stattfand. Das Stendaler „Bündnis für Demokratie und Weltoffenheit“ hat nun ein buntes Fest als Gegenversammlung geplant.

„Die Veranstaltung dieser selbsternannten Bismarck-Freunde wird von regional und überregional bekannten Neonazis besucht“, sagt Mario Blasche, Linke-Politiker und Versammlungsleiter des Demokratie-Bündnisses. Er hofft, dass das Aufeinandertreffen mit den Bismarckfreunden gewaltfrei ablaufen wird. „Die Bürger sollen nicht auf die Rattenfänger hereinfallen“, so Blasche. [...]

Von Mike Höpfner

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare