Photovoltaik auf 5,2 Hektar

+
Hinter den Wellblechhütten an der Arendseer Straße möchte ein Investor auf 5,2 Hektar Photovoltaikanlagen zur umweltfreundlichen Energiegewinnung errichten.

Seehausen - Von Thomas Westermann. Mit Möglichkeiten der Wertschöpfung durch Photovoltaik auf kommunalen Dächern und Flächen beschäftigte sich der Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus, Kultur und Soziales der Hansestadt Seehausen auf seiner Sitzung in dieser Woche. Während die Anlagen auf kommunalen Dächern passé sind, steht ein Investor vor der Tür, der auf einem Areal am Hubschrauberlandeplatz umweltfreundliche Energie gewinnen möchte.

Einer, der sich besonders für Photovoltaik in Seehausen einsetzt, ist Stadtratsmitglied Dr. Helmut Günther, der auch Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus, Kultur und Soziales in der Hansestadt ist. Doch seine Bemühungen in Sachen umweltfreundlicher Energiegewinnung auf kommunalen Dächern haben nichts gefruchtet. Die vorgelegten Verträge waren nicht unterschriftsreif. Zudem seien die Energiepreise gefallen, so dass sich Interessenten zurückgezogen haben, hieß es. Allerdings steht ein Investor vor der Tür, der auf einem 5,2 Hektar großen Areal am Hubschrauberlandeplatz unweit des einstigen Wischeobst-Geländes mittels Photovoltaik Strom gewinnen möchte. Bis zu 150 000 Euro könnte der Verkauf des Areals in die klamme Stadtkasse spülen. Und Dr. Günther hat schon einen Verwendungszweck: Das Geld solle nicht verbraten werden, sondern für den Ankauf von Wald Verwendung finden. Angesichts der Haushaltskonsolidierung der Stadt Seehausen sehen einige der anderen Ausschussmitglieder jedoch keine Chancen, dass diese Finanzen dafür eingesetzt werden können, sondern vielmehr in die Konsolidierung fließen. Überhaupt scheint einer Vielzahl der Angehörigen des Gremiums ein Verkauf für einen Quadratmeterpreis in Höhe von drei Euro nicht zu schmecken, wie sich nach der Abstimmung herausstellte. Die Mehrheit votierte nämlich für die Verpachtung des Areals, auch wenn dies weniger Geld für die Stadt bedeutet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare