Neuen Chefarzt begrüßt

+
Geschäftsführer Christoph Maier (l.) und und Ärztlicher Leiter Dr. Andreas Eckmann (r.) begrüßten Prof. Dr. Günter Schmoz aus Meißen als neuen Chefarzt der Chirurgie.

Seehausen - Von Ivonne Bolle . „Nach langer Suche freuen wir uns sehr, dass wir Professor Schmoz als neuen Chefarzt der Chirurgie gewinnen konnten“, sagte Geschäftsführer Christoph Maier. Die Mitarbeiter des Agaplesion-Diakoniekrankenhauses begrüßten am Montag ihren neuen Kollegen Prof. Dr. med. habil. Günter Schmoz.

Mit seiner Bereitschaft, diese Position für ein halbes Jahr zu bekleiden, schließt er eine Lücke, die mit dem Weggang der ehemaligen Chefärztin im September des Vorjahres entstand. Gleichzeitig wird er das Feld bereiten für den zukünftigen Chefarzt der Abteilung, der dann ab 1. Juli seine Tätigkeit aufnehmen und die Geschicke der Abteilung in den nächsten Jahren lenken wird. Eine Berufung des zukünftigen Chefarztes durch die Gesellschafter des Hauses ist bereits erfolgt. Die entsprechenden Verträge wurden unterschrieben.

Der neue Chefarzt bedankte sich bei seinem Vorgänger Oberarzt Dr. Olaf Schrank. Er hatte seit September die Aufgaben des Chefarztes zusätzlich übernommen. „Er hat Höchstleistungen vollbracht. Sie können stolz sein und sich darüber freuen, ihn hier zu haben“, so Schmoz. Er wird mit Oberarzt Schrank, Dr. Franz-Josef Schmidt sowie mit weiteren fünf Assistenzärzten zusammenarbeiten. Die Abteilung Chirurgie ist damit personell optimal ausgestattet, um das geforderte Leistungsspektrum zu erfüllen.

Für Schmotz ist der Dienstantritt im Seehäuser Krankenhaus nach einer Chefarztposition in der Chirurgischen Klinik im Kreiskrankenhaus Kirchberg eine erneute Herausforderung. „Immerhin bin ich doch schon ein Fossil.“ Günter Schmoz, lebt in Meißen, wurde am 23. Februar 1941 in Satzung im Erzgebirge geboren und erhielt 1967 in Leipzig die Approbation. Er ist Facharzt für Viszeralchirurgie sowie Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Er war unter anderem auch in Meißen und Hartmannsdorf bereits leitend tätig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare