25.000 Euro Einnahmen

Leere Listen schrumpfen Zahlen: Keine korrekte Registrierung der Waldbad-Besucher

Bei den Besucherzahlen im Seehäuser Waldbad gab es in der diesjährigen Saison laut Kommunalpolitiker und Fördervereinschef Dr. Walter Fiedler keine korrekte Registrierung. Er hofft auf Besserung in 2021.
+
Bei den Besucherzahlen im Seehäuser Waldbad gab es in der diesjährigen Saison laut Kommunalpolitiker und Fördervereinschef Dr. Walter Fiedler keine korrekte Registrierung. Er hofft auf Besserung in 2021.

Seehausen – Das Seehäuser Waldbad im Schillerhain ist zwar schon seit 31. August geschlossen, doch bisher lagen noch keine Angaben über die Besucherzahlen vor.

Dr. Walter Fiedler, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus, Soziales und Kultur der Hansestadt Seehausen und Chef des Fördervereins für das Waldbad, konnte auf der jüngsten Zusammenkunft der Kommunalpolitiker am Montagabend nun Zahlen nennen, die seiner Meinung nach nicht korrekt seien.

An der Kasse sei keine genaue Registrierung der Gäste erfolgt. Es hätten Listen vorliegen müssen. Fehler seien bei der Hochrechnung durch die Verwaltung aufgetreten, die 11 814 Besucher angibt. Dr. Fiedler schätzt die Zahl höher ein und nennt die Gründe dafür. So wurde bei den Familienkarten lediglich eine Person notiert, obwohl es mehrere waren. Zudem hatten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr freien Eintritt. Eben Badegäste, die nicht erfasst worden sind. Ebenfalls freien Eintritt hatten Bewohner des Sozialtherapeutischen Zentrums Gut Priemern. Sie übernahmen Arbeiten in und für die Freizeitstätte und bekamen deshalb den Badespaß gratis. Ebenso vergab die Hansestadt ein nicht unbeträchtliches Kontingent an Freikarten für all jene, die sprichwörtlich immer Gewehr bei Fuß stehen, wenn Tätigkeiten anfallen.

Knapp 15 000 Besucher hätten es sein müssen, schätzt Dr. Fiedler ein. Die Einnahmen belaufen sich in dieser Saison auf rund 25 000 Euro. Und: Nächstes Jahr müsse dafür gesorgt werden, dass eine korrekte Registrierung erfolge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare