„Kunststück – Der Laden“ bietet eine Plattform für regionale Erzeugnisse

Mit Kooperative durch den Advent

Zwei Frauen in einem Seehäuser Geschäft
+
Fast 30 Mitmachende bieten bei der Ladenkooperative in der ehemaligen Seehäuser „Schatztruhe“ ihre Produkte an. Ute Steinke (r.) und ihre Tochter Michaela gehören zu den ehrenamtlichen Verkäuferinnen.
  • Thomas Westermann
    VonThomas Westermann
    schließen

Seehausen. Die Seehäuser Innenstadt soll in der Advents- und Passionszeit etwas belebter werden. Deshalb wurde vor einigen Jahren die Kooperative „Kunststück – Der Laden“ unter der Federführung von Wanzeranerin Christina Kloss und Seehäuserin Gerda-Luise Schwander ins Leben gerufen.

Regionale Kunstschaffende und Hersteller von kulinarischen Produkten haben sich zusammengefunden, um für einige Wochen ihre Erzeugnisse an den Mann oder die Frau zu bringen. Seit Anfang dieses Monats ist bis einschließlich Sonnabend, 18. Dezember, das Geschäft in der ehemaligen „Schatztruhe“ von Sigrid Haut am wischestädtischen Markt geöffnet. Knapp 30 Mitmachende konnten für die Ladenkooperative gewonnen werden. Beratung und Verkauf werden von Ehrenamtlichen abgewickelt. Dazu gehören unter anderem Ute Steinke und ihre Tochter Michaela.

Das Angebot ist sehr umfangreich, wohl fast jeder dürfte ein passendes Weihnachtsgeschenk für seine Lieben dort finden. Vom Kunstschmied Detlev Steinke aus Groß Garz stammen Pflanzstäbe sowie Kerzenhalter für Flaschen und Kerzenhalter auf einem Birkenstamm. Seehäuserin Katrin Sylvester hat Kerzen in Beton gegossen und verspricht nach dem Abbrennen die Wiederbefüllung des Behältnisses. Modische Bekleidung und handgefertigte Karten bietet Gerda-Luise Schwander an. Wer auf schöne Bilder steht, wird bei den Werken von Christina Kloss und Pollitzerin Heike Langwald fündig. Der Wischeverein um Rohrbecker Helmut Sasse steuert Nistkästen, Insektenhotels und Strickmützen bei. Barbara C. Schulze vom Kunstraum in Beuster fertigte einen Kalender 2022 mit Fotomotiven aus der Region. Filzsachen bieten Ingrid Jabke und Sabine Thüring an. Lampen als Schiffe kreierte Losenraderin Kerstin Schneggenburger. Holzscheiben aus dem Schillerhain brachte Bernd Kloss in den Laden, die gegen eine Spende abgegeben werden.

Auch für Gaumenfreuden ist mit diversen Produkten gesorgt. Vom bereits erwähnten Helmut Sasse gibt es verschiedene Weine unter dem Motto „Alles in Gärung“. Quittengelee und -brot sowie Hagebuttenlikör kommen von Susanne Bohlander aus Steinfelde. Weiter gibt es Hanfprodukte, die der Lindenberger Biolandwirt Marius Wöllner bereitstellt. Verschiedene Teesorten lieferte Markus Rudloff aus Krüden an. Und wer Honigerzeugnisse mag, wird bei Beusters Deichimker Hans-Werner Spillner fündig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare