Krüdener und Vielbaumer wollen es weihnachtlich

Kranz und Pyramide stimmen aufs Fest ein

+
Während die Senioren im Autohaus in Vielbaum den großen Kranz fertigten, bauten unweit einige Männer zusammen die neue Pyramide, mit der laut Bürgermeister Hans Hildebrandt die Krüdener den Vielbaumern etwas unter die Arme griffen, auf. 

ws Vielbaum. Im vergangenen Jahr erfreute ein riesiger Adventskranz die Vielbaumer am Spielplatz in der Nähe des „La Palma“-Veranstaltungszentrums. In diesem Jahr haben sich wieder viele Senioren gemeinsam an die Arbeit gemacht, um dieses vorweihnachtliche Symbol neu erstrahlen zu lassen.

Im örtlichen Autohaus trafen sie sich am Donnerstagnachmittag, um den Kranz mit einem Durchmesser von 2,50 Meter entstehen zu lassen. Mit neuen Lampen bestückt und mit Holzfiguren behangen, soll das Gebilde am heutigen Sonnabendvormittag aufgehängt werden.

Parallel zu dieser Arbeit des Kranzbindens warten die Vielbaumer in diesem Jahr mit einer drei Meter hohen Weihnachtspyramide auf, die zusammen mit dem Adventskranz ein Ensemble bilden soll. Diese Pyramide wurde in den Holzwerkstätten von Krüden in Feierabendtätigkeit, speziell von Egbert Gorywoda und Eckhard Pett, gefertigt. In mehreren Ebenen befinden sich auf ihr Weihnachtsmänner, Engel, Schneemänner, Tannenbäume und natürlich der Elch Rudi. Vom anwesenden Bürgermeister Hans Hildebrandt wurde das Engagement der Frauen und Männer gelobt. Anschließend gab es noch Glühwein, Bockwurst und Brötchen zur allgemeinen Stärkung für die beiden Teams. Zum am morgigen Sonntag stattfindenden Weihnachtsmarkt in Krüden, wo viele von ihnen involviert sind, erhoffen sich alle eine große Beteiligung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare