Joachim Hans Domscheit gewählt

Renate König, Gisela Wolf, Joachim Hans Domscheit, Ursula Thies (v.l.) und in Abwesenheit Inge Bialkowski wurden als Vorstandsmitglieder gewählt.

er Vielbaum. Mitglieder der Landsmannschaft Ostpreußen, Kreisgruppe Osterburg, zogen während der Jahreshauptversammlung Bilanz über die Arbeit der vergangenen zwei Jahre. Joachim Hans Domscheit wurde wiederum zum Vorsitzenden gewählt. Neu in den Vorstand kam Ursula Thies aus Falkenberg. Aus dem Vorstand schieden Gregor Prothmann und Alfons Alex aus.

Im Veranstaltungszentrum „La Palma“ in Vielbaum fand am Sonnabend die Jahreshaupt- und Wahlversammlung der Landsleute aus dem ehemaligen Ost- und Westpreußen statt. Tagungsleiterin Renate König konnte dazu von den insgesamt 79 zählenden Mitgliedern 58 als anwesend sowie 15 Nichtmitglieder begrüßen. Als Gäste nahmen der Bürgermeister der Gemeinde Aland, Hans Hildebrandt, und der Landtagsabgeordnete Nico Schulz (CDU) teil. In seinem Jahresbericht erinnerte Joachim Hans Domscheit an den Zweiten Weltkrieg und die Vertreibung von 15 Millionen Deutschen aus ihrer Heimat und wies darauf hin, dass die 700-jährige Kulturgeschichte Ostpreußens erhalten werden müsse. Domscheit sprach dann über die Heimatnachmittage in den Gruppen Osterburg, Seehausen und Arendsee und wünschte sich, dass diese durch Vorträge und Berichte über die Heimat stets interessant gestaltet werden sollten. Er sprach über Ausflüge, Fahrten und den Tag der Heimat und bedauerte, dass die in die ehemalige Heimat geplanten Busreisen wegen zu geringer Beteiligung ausfallen mussten. Der Vorsitzende dankte dem Vorstand und allen Mitgliedern für ihre Mitarbeit mit den Worten: „Tun wir alles, damit unsere Heimat unvergessen bleibt.“ Nach dem Bericht erläuterte Domscheit den Veranstaltungsplan 2011. Aufgezählt wurden neben den Heimatnachmittagen das Altmarktreffen des Bundes der Vertriebenen in Stendal am 14. Mai, das Deutschlandtreffen am 28. und 29. Mai in Erfurt, der Tag der Heimat am 27. August in Vielbaum, eine Fahrt nach Prag vom 6. bis 9. Oktober und andere Veranstaltungen. Teilnahmeanmeldungen nehmen die Vorstandsmitglieder entgegen.

Den folgenden Finanzbericht gab Gisela Wolf, den Prüfbericht Alfons Alex. Die Mitglieder bestätigten die Berichte und erteilten dem Vorstand Entlastung. Bei der Wahl des Vorstandes erhielten Joachim Hans Domscheit, Inge Bialkowski, Renate König, Gisela Wolf und Ursula Thies das Vertrauen der Mitglieder. Nach dem offiziellen Teil wurden die Anwesenden mit einem Programm des gemischten Chores „Alandspatzen“ aus Krüden unter der Leitung von Lothar Klein unterhalten. Die Veranstaltung endete mit einem gemütlichen Kaffeetrinken im „La Palma“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare