Höhere Preise für den Badespaß

Der Badespaß im Seehäuser Waldbad wird ab dieser Saison, die am Sonntag, 15. Mai, beginnt, teurer. Die Stadt musste die Preise aufgrund von Sparzwängen anheben. Foto: Westermann

Seehausen. Die Vorbereitungen für die Saison im Seehäuser Waldbad laufen auf vollen Touren. Derzeit wird das große Schwimmerbecken mit Wasser gefüllt. Am Sonntag, 15. Mai, soll dann ab 10 Uhr die Badesaison 2011 eingeläutet werden.

Die Mitglieder des Seehäuser Bauausschusses beschäftigten sich auf ihrer jüngsten Sitzung am Mittwochabend mit den Gebühren für die beliebte Freizeitstätte im Schillerhain. Und die fallen aufgrund der Haushaltskonsolidierung etwas höher als in den Vorjahren aus. So wird eine Eintrittskarte für Erwachsene statt bisher zwei Euro künftig 2,30 Euro kosten. Die Tageskarte entfällt gänzlich. Eine Zehnerkarte kostet 22 Euro statt 20 Euro. Die Saisonkarte ist für 66 Euro erhältlich und nicht mehr für 60 Euro. Nach den neue Preisen zahlen Kinder für eine Eintrittskarte 1,20 Euro, für eine Zehnerkarte elf Euro und für die Saisonkarte 33 Euro. Eine Familien-Saisonkarte kostet nach wie vor 100 Euro. Die Eintrittspreise für Kinder gelten auch für Studenten, Schwerbehinderte ab 50 Prozent und Bezieher von Arbeitslosengeld II. Aber gerade mit letzterer Personengruppe hat Ausschussmitglied Frank Raguse ein Problem. All jene die arbeiten, ermöglichen den anderen, die nicht arbeiten, ein schönes Leben. Arbeitslosengeld-II-Empfänger sollten demnach den vollen Preis zahlen. Ein diesbezüglicher Antrag von Raguse wurde befürwortet. Das letzte Wort darüber hat jedoch der Seehäuser Stadtrat.

Von Thomas Westermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare