Förderverein für Krüdener Kindertagesstätte aus der Taufe gehoben

Hilfe für die „Waldwichtel“

Mit ihrem Banner anlässlich der Gründung des Fördervereins stellten sich die Vorstandsmitglieder und einige Mitglieder auf dem Weihnachtsmarkt in Krüden auf. Die aus der Taufe gehobene Organisation will sich um die Kita „Waldwichtel“ kümmern. Fotos (2): Schaffer
+
Mit ihrem Banner anlässlich der Gründung des Fördervereins stellten sich die Vorstandsmitglieder und einige Mitglieder auf dem Weihnachtsmarkt in Krüden auf. Die aus der Taufe gehobene Organisation will sich um die Kita „Waldwichtel“ kümmern.

Krüden. Was lange währt, wird endlich gut, sagten sich schon vor längerer Zeit Mütter und Väter, deren Kinder die Kindertagesstätte „Waldwichtel“ in Krüden besuchen.

Im vergangenen Monat wurde nun der Vorschlag zur Gründung eines Fördervereins für die „Waldwichtel“ in die Tat umgesetzt. Damit, so erhoffen es die Gründungsmitglieder, soll sich die Arbeit zur Unterstützung der Einrichtung einfacher gestalten.

Anfang November kam es zur Gründungsversammlung, auf der die Satzung vorgestellt und der Vorstand gewählt wurde. Den Vorsitz im Verein übernimmt Stefanie Pioch. Stellvertreter sind Janine Wennrich und Robert Betge. Für die Verwaltung der Finanzen fühlen sich Wendy Benecke und Sandra Dehr verantwortlich. Godelinde Schneider wurde zur Schriftführerin gewählt.

Auf dem Krüdener Weihnachtsmarkt hatte der neue Verein mit einer Spendensammlung seinen ersten öffentlichen Auftritt. Etliche Besucher zeigten sich spendabel. Auf der bevorstehenden Jahresversammlung am Freitag, 27. Januar, ab 19 Uhr im Krüdener Dorfgemeinschaftshaus wird unter anderem das Programm des Fördervereins vorgestellt. Eltern, die Interesse an einer Mitgliedschaft haben oder Personen, die sich als Förderer des Nachwuchses berufen fühlen, können weitere Informationen bei den Vorstandsmitgliedern oder bei der Kita-Leitung bekommen.

Von Walter Schaffer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare