Spenden für Rumänienhilfe „Zvoristea“ am 25. und 26. September willkommen

Hilfe für die Ärmsten

+
Irmgard Speck hat sich in Seehausen über 25 Jahre für die Rumänienhilfe „Zvoristea“ engagiert.

Seehausen. Hilfe und Unterstützung für die Ärmsten: Die Rumänienhilfe „Zvoristea“ hat dieses Ziel seit über 25 Jahren auch in der Hansestadt Seehausen durchgesetzt.

Verantwortlich dafür zeichnete Irmgard Speck, die diese Aufgabe nun in jüngere Hände gegeben hat – und zwar an ihre Tochter Claudia. Dennoch wird Irmgard Speck Unterstützung geben.

Auch in diesem Jahr soll eine Aktion mit Vorausschau auf Weihnachten erfolgen. Erstmalig wird diese Spendenaktion am Donnerstag und Freitag, 25./26. September, jeweils von 10 bis 17 Uhr, im Seehäuser Feuerwehrgerätehaus geteilt. Irmgard Speck bittet darum, das Ansinnen zu unterstützen. So sei beabsichtigt, die Region Zvoristea weiterhin mit Brotpatenschaften, Lebensmittelpaketen und mit Schuhen – möglichst warmen – zu versorgen.

Eine weitere Region in dem Karpatenstaat, die regelmäßig von Rumänienhelferin Jeanette Preuß mit Spendengütern kontinuierlich aufgesucht wird, braucht ganz speziell für ein Frauenhaus, in dem das weibliche Geschlecht mit seinen Kindern Schutz gesucht hat, Gebrauchsgegenstände für einen neuen Haushalt.

Von Thomas Westermann

Mehr zum Thema lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Altmark-Zeitung.

Mehr zum Thema

Kommentare