Seehausen punktet mit Wohnmobilplatz / Hotelverzeichnis druckreif

Ein Hauch von Luftkurort

+
Manfred Skowronek hat Seehausen mit seiner Ehefrau Dagmar im September besucht.

Seehausen. „Nein, mit den Luftkurorten können wir noch lange nicht mithalten“, meint Ingrid Jabke und winkt lachend ab.

Doch zufrieden dürften die Leiterin der Touristinformation und Kollegen allemal sein: Für 2016 sind 201 Übernachtungen auf Stellflächen für Reisemobile und Wohnwagen gezählt worden. Im Jahr davor waren es 142. Für eine Stadt wie Seehausen, die touristisch stärker punkten will, durchaus eine kleine Erfolgsgeschichte.

„Ungefähr 2005 haben wir losgelegt. 2016 ist unser bislang bestes Jahr. “ Im März hat die neue Saison so richtig begonnen. „Und es hat bereits mehr als 20 Übernachtungen gegeben. Angenommen, es sind mindestens jeweils zwei Leute mit einem Caravan unterwegs, haben schon wieder 40 Menschen unsere Stadt auf diese Art und Weise kennengelernt. Das kann sich doch alles sehen lassen. “.

Dass der Caravantourismus boome und die Wischestadt davon profitieren wolle, davon hat Bürgermeister Detlef Neumann schon vor einiger Zeit gesprochen. Und es bleibt dabei: Seehausen will ein Stück vom Kuchen abhaben. Stellflächen gibt es nahe der früheren Klosterschule und nur einen Steinwurf weiter an der Touristinformation. Besucher können mit dem Fahrzeug mitten in der Stadt einen Stopp einlegen. „Die Plätze liegen zentral und doch relativ ruhig mitten im Grünen. Viele Gäste finden gerade das reizvoll“, meint Jabke. Ins Schwärmen gerieten beispielsweise Dagmar und Manfred Skowronek aus Sachsen. Das Ehepaar ließ im September für Seehausen sogar einen Stellplatz im Luftkurort Arendsee links liegen. Die AZ hatte damals über die Eindrücke der beiden berichtet.

Auf positive Eindrücke hofft auch der Förderverein des Seehäuser Waldbades. In dem Komplex entsteht eine sogenannte Radfahrerwohnung. Darüber hinaus sollen Stellflächen für Wohnmobile angelegt werden. „Es wird somit eine gewisse Konkurrenz geben. Doch wir als Stadt sehen ja sowieso das große Ganze. Entscheidend ist, dass Seehausen insgesamt weiter vorankommt“, sagt Tourismus-Chefin Jabke der AZ.

Ihr Aufgabenfeld ist groß, der Tourismus vielfältig. Die Mitarbeiterin der Stadt denkt auch an Hotels und Pensionen. Ein Gastgeberverzeichnis soll schon bald in Druck gehen und allerspätestens zu Beginn des Sommers vorliegen. „Es hat etwas länger gedauert als geplant. Doch manchmal brauchen Dinge eben ihre Zeit.“ Mehr als zwei Dutzend Anbieter machen mit und zahlen dafür einen bestimmten Betrag. Das Verzeichnis für Seehausen und die anderen Gemeinden soll auch ins Netz gestellt werden und über den Internetauftritt der Verbandsgemeinde Seehausen, der gerade neu aufgebaut wird, erreichbar sein.

Von Marco Hertzfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare