Bayern-München-Fan will morgen Club gründen / Altmärker willkommen

Graf fühlt die pure Gänsehaut

Hans-Joachim Graf will morgen einen offiziellen FC-Bayern-Fanclub gründen und würde sich auch über altmärkische Beteiligung freuen. Foto: Westermann
+
Hans-Joachim Graf will morgen einen offiziellen FC-Bayern-Fanclub gründen und würde sich auch über altmärkische Beteiligung freuen. Foto: Westermann

Seehausen/Cumlosen – Mit Stand vom 1. August dieses Jahres zählte der FC Bayern München 4486 Fanclubs mit 356 025 Fanclub-Mitgliedern. Kein anderer Verein in Deutschland hat so viele registrierte Anhänger wie die Süddeutschen. Und die Fangemeinde wächst stetig weiter.

Ein neuer offizieller Club soll am morgigen Freitag, 20. September, in dem Prig-nitzdorf Cumlosen aus der Taufe gehoben werden, das sich nur wenige Kilometer von der sachsen-anhaltinischen Landesgrenze befindet.

Der künftige Vorsitzende Hans-Joachim Graf ließ der AZ wissen, dass die Gruppe mit der Bezeichnung FC Bayern Fanclub, Bavaria Cumlosen, derzeit über 20 Anhänger verfügt. „Es können gern noch einige mehr sein“ und blickt diesbezüglich in die nördliche Altmark rund um Seehausen. „Werdet Teil der großen Bayernfamilie“, animiert der Unternehmer zum Mitmachen und lädt dazu Interessenten am besagten morgigen Freitag ab 19 Uhr in den Landgasthof Schmidt in Cumlosen ein, wo die offizielle Gründung erfolgen soll. Informationen gibt es unter den Rufnummern 0172/8705530 oder 0173/2383301.

Die Leidenschaft für den FC Bayern München reicht bei Hans-Joachim Graf bis zu DDR-Zeiten zurück. Er selbst spielte aktiv Fußball in der Sportgemeinschaft (SG) Cumlosen. Den Ausschlag zur Gründung eines offiziellen Fanclubs gaben die Besuche bei den Bayernspielen in der Münchener Allianz-Arena, die der Prignitzer häufig besuchte. „Im Fanblock zu stehen und die phänomenale Stimmung mitzuerleben, ist ein unvergessliches Erlebnis, das steckt so richtig an, eben Gänsehaut pur. Wir wollen als offizieller Fanclub dazugehören.“ Den Endausschlag gab letztlich das DFB-Pokalendspiel Ende Mai dieses Jahres, wo im Berliner Olympiastadion Bayern München gegen RB Leipzig mit 3:0 siegte.

Nach der Gründungsveranstaltung muss dann noch ein Fanclub-Logo entwickelt werden, kündigt Graf an. Zudem profitieren die Mitglieder von verschiedenen Vergünstigungen als Club. Dazu gehören beispielsweise Fanclubkarten und preisreduzierte Einkäufe im Online-Shop. Zudem haben alle offiziellen Fanclubs des FC Bayern München die Möglichkeit, ausgewählte individualisierte Fanartikel für die Fanclubs zu bestellen. Auf Basis von original FC Bayern München Fanartikeln können der Fanclub-Name, das Fanclub-Logo sowie der eigene Name eingestickt werden. Das sind laut Hans-Joachim Graf alles Vorteile, aber das eigentliche Ziel beschreibt er so: „Wir wollen gemeinsam feiern, zu Fußballspielen fahren und das Dorfleben mitgestalten.“

VON THOMAS WESTERMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare