Rund 760.000 Euro investiert

Freie Fahrt am Winckelmannplatz: Wichtige Strecke in Seehausen wieder nutzbar

+
Die Straße am Seehäuser Winckelmannplatz ist nach umfangreichen Bauarbeiten wieder befahrbar. Vize-Bürgermeister Dr. Walter Fiedler (l.) freute sich.

Seehausen – Etliche Strecken haben in der Hansestadt Seehausen im Jahr 2013 arg gelitten. Grund dafür waren die Schwertransporte, die im Juni vor sechs Jahren aufgrund des Hochwassereinsatzes unterwegs waren. Nach und nach werden sie auf Vordermann gebracht.

Eine davon ist der erste Bauabschnitt am Winckelmannplatz, der direkt an der Gemeinschaftsschule vorbeiführt.

Gestern nun konnte die Straße wieder befahren werden – sehr zur Freude von Seehausens Vize-Bürgermeister Dr. Walter Fiedler, der in Vertretung von Stadtoberhaupt Detlef Neumann zugegen war, und auf die Bedeutung aufmerksam machte. Er sprach von einem „besonderen Ereignis, das eine relativ lange Zeit in Anspruch genommen hat“. Für Seehausen sei es eine wichtige Straße, da sie den Verkehr als Umleitungsstrecke aus dem Stadtzentrum fernhalte.

Insbesondere landwirtschaftliche Fahrzeuge können dadurch die Innenstadt umfahren. Froh ist der Kommunalpolitiker darüber, dass der Bau hundertprozentig über das Förderprogramm zu Beseitigung der Hochwasserschäden finanziert worden war. Angesichts der nicht gerade üppig gefüllten Kasse Seehausens sei dies umso erfreulicher. Und die investierte Summe ist mit rund 760.000 Euro auch kein Pappenstiel. Die Arbeiten führte ein Unternehmen aus Schrampe aus.

Bauunternehmer Ulf Lahmann (r.) überreichte an Rektor Axel Giebe Bälle für die Schüler. 

Inhaber Ulf Lahmann überreichte zur Feier des Tages an Schulleiter Axel Giebe einige Bälle, die für Spiel und Spaß sorgen sollen. Im Zuge der baulichen Tätigkeit wurden auch die Parkplätze angepasst. Dies machte sich aufgrund der Entwässerung erforderlich.

VON THOMAS WESTERMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare