Rund 300 Kameraden bekämpfen Brand / Feuerlöschpanzer im Einsatz

Feuerwehren bei Bömenzien im Großeinsatz

+
Die Feuerlöschpanzer von Unternehmer Hans-Joachim Schulz in Seehausen leisteten bei der Brandbekämpfung zwischen Bömenzien und Nienwalde sehr gute Dienste. Immer wieder wurden die Tanks der schweren Kettentechnik mit Wasser nachgefüllt.

tw/mei Bömenzien. Bis zu 300 Feuerwehrleute waren seit Donnerstagabend bei Bömenzien im Großeinsatz: Auf etwa 30.000 Quadratmetern brannte eine Schonung mit Nadel- und Laubbäumen.

Sogar Feuerlösch- und Bergepanzer aus der Flotte von Unternehmer Hans-Joachim Schulz aus Seehausen waren gefragt. Der Feuerlöschpanzer hat zwei Tanks mit 11.000 Litern Wasser. Ursache für das Feuer war vermutlich ein Blitzeinschlag am Mittwoch. Seither loderten Glutnester auf dem Torfboden immer wieder gefährlich auf.

Mehr zu dem Thema lesen Sie heute (02.06.) in der gedruckten Ausgabe der AZ sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare