Seehäuser Carnevals-Club (SCC) blickt zurück und schaut nach vorn

Erstmals in Arneburg

Vanessa Thies (v.r.), Florian Laszczyk und Vivien Zimzik sind drei von den fünf Neuzugängen, die den Seehäuser Carnevals-Club (SCC) verstärken. Vereinsvorsitzender und Zeremonienmeister Burkhard Lüdicke freut sich darüber. Fotos (2): Westermann
+
Vanessa Thies (v.r.), Florian Laszczyk und Vivien Zimzik sind drei von den fünf Neuzugängen, die den Seehäuser Carnevals-Club (SCC) verstärken. Vereinsvorsitzender und Zeremonienmeister Burkhard Lüdicke freut sich darüber.
  • Thomas Westermann
    VonThomas Westermann
    schließen

Seehausen. Traditionell kommt der Seehäuser Carnevals-Club (SCC) „zwischen den Jahren“ zu seiner Jahreshauptversammlung zusammen. So war es auch in dieser Woche.

Vorsitzender und Zeremonienmeister Burkhard Lüdicke blickte dabei im wischestädtischen „Bierbaum“ auf das zu Ende gehende Jahr zurück und schaute auch auf 2017.

Froh zeigte sich der Chef-Spaßmacher vom Aland über fünf neue Mitglieder. Dazu gehören Vanessa Thies, Vivien Zimzik, Jenny Krüger, Florian Laszczyk und Sven Peuker. Das Quintett wird fortan den SCC verstärken. Auch der Ministerrat vergrößert sich um ein weibliches Mitglied. Katrin Zimzik gehört ab sofort dem Gremium an, um eine engere Verbindung zwischen der Führungsriege und den karnevalistischen Tanzgruppen zu erzielen. Gesucht wird noch ein weiteres Mitglied, das sich um die Pressearbeit kümmert. Bisher übernimmt diese Aufgabe Harald Hanella allein.

Lüdicke machte an dem Abend auf die nächsten SCC-Veranstaltungen aufmerksam. So feiern die Seehäuser am 11. Februar Premiere in Arneburg. Der dortige Auftritt kommt nicht von ungefähr. Das SCC-Männerballett wurde in diesem Jahr zur Frauentagsfeier engagiert. Das muss wohl den Arneburgern so gut gefallen haben, dass sie gleich den gesamten Verein verpflichtet haben. Weitere Termine stehen am 12. Februar in Vielbaum, am 18. Februar in Seehausen, am 25. Februar in Lichterfelde und am 4. März in Meseberg im Kalender. Außerdem gibt es am 24. Februar die Weiberfastnacht und am 26. Februar den großen Faschingsumzug am Tulpensonntag in Seehausen.

Rückblickend zeigte sich Lüdicke nicht so zufrieden mit der Herbstveranstaltung in der Wischelandhalle. „Wir müssen uns stärker engagieren, um mehr Besucher zu bekommen.“ Aber er bedankt sich bei dem „treuen Publikum“ und stellt mittlerweile eine „Verjüngung“ fest.

Von Thomas Westermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare