Crash mitten auf der Kreuzung

Entfernung und Geschwindigkeit unterschätzt: VW-Fahrer (62) verletzt

+
Der Opel wurde durch den Zusammenstoß am Mittwochmorgen beschädigt.

pm/mih Geestgottberg. Verkehrsunfall bei Geestgottberg am Mittwochmorgen gegen 7.20 Uhr: Eine 69-jährige Opel-Fahrerin wollte zunächst, aus Richtung Wahrenberg kommend, auf die B 189 auffahren.

Dabei schätzte sie die Geschwindigkeit eines fahrenden 62-jährigen Brandenburgers mit seinem VW falsch ein.

Der Passat eines 62-Jährigen landete schlussendlich im Graben.

Der VW-Fahrer kam aus Brandenburg und fuhr Richtung Seehausen auf der Bundesstraße. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, der VW-Fahrer wurde leicht verletzt. An beiden Pkw entstand Sachschaden, die weiteren Verkehrsteilnehmer mussten für etwa zwei Stunden Verzögerungen durch die Unfallaufnahme in Kauf nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare