Verdienstvolle Bürger bei Neujahrsempfang geehrt

Eine schöne Orchidee für das Engagement

+
Der traditionelle Neujahrsempfang in der Hansestadt Seehausen wird immer genutzt, um engagierte Altmärker auszuzeichnen. Seehausens Bürgermeister Detlef Neumann (l.) dankte diesen Männern für ihren ehrenamtlichen Einsatz. 

Seehausen. Den musikalischen Auftakt beim Neujahrsempfang der Verbandsgemeinde Seehausen bildete der Frauenchor „Joseph Haydn“ unter der Leitung von Corinna Klein.

Nach der Begrüßung der circa 200 Gäste und Ehrengäste durch den Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Rüdiger Kloth, erfolgte die Ehrung von verdienstvollen Bürgern durch ihn sowie durch den Bürgermeister der Hansestadt Seehausen, Detlef Neumann. Zu jedem der geehrten Bürger gab es eine kurze Würdigung seiner Verdienste sowie Glückwünsche nebst Urkunde und einer wunderschönen Orchidee.

Für die Verbandsgemeinde Seehausen ehrte Bürgermeister und Verwaltungschef Rüdiger Kloth (v.r.) in der Wischelandhalle Birgit Neubert, Jasmin Blume und Nicole Höhne.

Danach erfolgten die Ehrungen durch die Bürgermeister der Gemeinden. Hans Hildebrandt zeichnete Bürger der Gemeinde Aland aus. Für die Gemeinde Altmärkische Höhe sprach Bernd Prange und überreichte die Ehrungen. Nach Zehrental ging durch den Bürgermeister Uwe Seifert eine Auszeichnung, und für die Gemeinde Altmärkische Wische sprach Bürgermeister Karsten Reinhardt ebenfalls eine Ehrung aus. Das ganze Prozedere wurde durch viel Beifall begleitet. Bürgermeister Hans Hildebrandt sprach davon, dass nur einige von den vielen aktiven Bürgern ausgezeichnet werden konnten. Im nächsten Jahr können dann andere die Bühne betreten. Damit sprach er aus, was die anderen Gemeindeoberhäupter auch dachten.

Für musikalische Unterhaltung sorgte unter anderem die Formation „feelstimmig“ aus der Gemeinde Zehrental.

Mit musikalischen Leckerbissen wartete die Gruppe „feelstimmig“ als Duo und mit voller Besetzung auf. Für die Songs „Eiszeit“ und das Lied vom vergessenen Farbfilm gab es Beifall auf offener Szene. Mit den Abschlussworten, die viele gute Wünsche für 2018 an alle enthielten, eröffnete Verwaltungschef Rüdiger Kloth das Buffet mit Sektempfang, ohne zu vergessen ein Lob und Dankeschön an alle Helfer für diesen Tag auszusprechen.

Von Walter Schaffer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare