Projekt „Wind“ in Kossebauer Kindertagesstätte „Wichtelhausen“ gestartet

Bunte Drachen stiegen in die Lüfte

Familie Hohmeyer mit Sohn Kilic aus Lückstedt warten hier gerade auf eine Windböe, um ihren Drachen starten zu lassen.

Kossebau. Für die Kinder der Kita „Wichtelhausen“ in Kossebau war am Sonntag nun der lang ersehnte Tag gekommen, wo sie sich alle beim diesjährigen Drachenfest zusammen mit den Eltern, Großeltern und Freunden treffen konnten.

Am Eingang des Spielplatzes wurden die Gäste am Nachmittag von der Kita-Leiterin und ihrem Team herzlich begrüßt. Die meisten der Erwachsenen nutzten diese Gelegenheit, um den leckeren Kuchen und den duftenden Kaffee zu probieren. Die Kinder zog es verständlicherweise zuerst auf die große Springburg, die von der Fahrschule Meyer aus Arendsee für dieses Fest gesponsert wurde. In unmittelbarer Nähe ließen sich viele der Kinder am Schminkstand ein neues, gewünschtes Outfit geben. Mit diesem Drachenfest startete ein neues Projekt namens „Wind“. Aus diesem Grunde konnten auch an einem Basteltisch kleine Windmühlen oder Mobile gefertigt werden. Alle anderen Geräte auf dem Platz waren natürlich auch zum Spielen frei gegeben. Der Hauptbesucherstrom galt aber dem Acker hinter „Wichtelhausen“, wo man in diesem Jahr ohne Probleme die Drachen steigen lassen konnte. Zeitweise tummelten sich über 30 Personen mit ihren Drachen auf der bestellten Fläche, die die Agrargenossenschaft für diesen Tag frei gab.

Die kleinen Wichtel hatten auch ihre im Sommer verabschiedeten Schulanfänger eingeladen, damit sie ihnen etwas vom Leben eines Erstklässlers erzählen sollten. Gegen Abend wurde der Grill aufgebaut und ein Lagerfeuer entzündet. Bei Bratwurst und Stockkuchen klang dieses sehr schöne Drachenfest für alle aus.

Von Walter Schaffer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare