Straßenreinigung soll in Seehausen künftig verstärkt kontrolliert werden

Bei Wildwuchs droht Bußgeld

Viel Unkraut vor Grundstück
+
Viel Wildwuchs gibt es vor diesem Grundstück an der Seehäuser Rosenstraße.
  • Thomas Westermann
    VonThomas Westermann
    schließen

Seehausen. Verschiedene Straßen in der Kernstadt Seehausen machen einen ungepflegten Eindruck. Der Wildwuchs ist auf Grundstücken und an Gehwegen dominant. Nun wird das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Seehausen handeln und droht Bußgelder an.

„Die Hansestadt Seehausen hat eine Satzung zur Straßenreinigung und daran haben sich alle Bürgerinnen und Bürger zu halten“, macht Björn Schünemann, Sachgebietsleiter Ordnungsverwaltung bei der Verbandsgemeinde Seehausen, deutlich. Gehwege müssen nach dem Papier von Unkraut befreit werden. „Wer das nicht macht, muss mit Bußgeld rechnen. In nächster Zeit werden wir Kontrollen unternehmen“, kündigt der Verwaltungsfachmann schon mal vorab an. Insbesondere nach dem Regen vor einiger Zeit sprießt das Grün besonders stark. Schünemann erwähnt Seehausens ehrenamtlichen Bürgermeister Detlef Neumann, der ab und zu seine Stadtarbeiter zur Grünpflege an und auf unbewohnten Grundstücken einsetzt, obwohl das nicht zur Aufgabe der Kommune gehört. „Es gibt verschiedene Grundstücksbesitzer, die nicht vor Ort sind. Deshalb kommt es zum Wildwuchs. Die sind auch für uns nicht greifbar. Es gibt Eigentümer, die irgendwo in Deutschland oder gar in Frankreich wohnen, die man nicht anschreiben kann. Der Verwaltungsaufwand wäre einfach zu groß. Sie sind ohnehin nicht greifbar“, wissen sowohl Schünemann als auch Neumann.

Konzentriert wird sich stattdessen auf Besitzer, die vor Ort sind und der Straßenreinigung nicht nachkommen. Übrigens: Zur Reinigungspflicht gehören unter anderem das Kehren der öffentlichen Straßen bis zur Straßenmitte, das Aufnehmen von anfallendem Kehricht und Unrat sowie die Beseitigung von Unkraut. Bei der Reinigung sind solche Geräte zu verwenden, die die Straße nicht beschädigen. Und auch übermäßige Staubentwicklung sollte laut der Seehäuser Straßenreinigungssatzung vermieden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare