Neu- und Umbau der Kita am Seehäuser Lindenpark für 1,6 Millionen Euro / Fertigstellung 2020

Bagger und Co. rollen 2018 an

+
Mit dem Neu- und Umbau der der Kindertagesstätte am Seehäuser Lindenpark wird nächstes Jahr begonnen.

Seehausen. Neben einer Vielzahl alter und neuer Projekte bleibt der Neu- beziehungsweise Umbau der Seehäuser Kindertagesstätte am Lindenpark weiter das umfangreichste Vorhaben der aktuellen Investitionsplanung der Verbandsgemeinde Seehausen.

Die so geschaffene Kombination aus Neubau und saniertem Altbau soll langfristig als zukunftsfähige Kindertagesstätte an einem zentralen Standort in der Wischestadt genutzt werden und die zusätzliche Kita am Klosterschulplatz der Alandstadt dann entbehrlich machen.

Die Umsetzung dieses Großprojektes ist in zwei Bauabschnitten vorgesehen, wobei zunächst die Schaffung zusätzlicher Räume durch einen Anbau an das vorhandene Gebäude beabsichtigt ist. Dies soll den Umzug der dortigen Kinderbetreuung ermöglichen, um dann in einem zweiten Abschnitt das Altgebäude umzugestalten und grundlegend zu sanieren.

Nachdem mit der Investitionsplanung des laufenden Jahres 2017 für Planungsleistungen zum ersten Bauabschnitt bereits 50 000 Euro bereitgestellt wurden, ist die bauliche Umsetzung des Anbaus ab nächstem Jahr vorgesehen. Der Abschluss ist 2020 geplant. Die Gesamtbaukosten werden auf 1,6 Millionen Euro geschätzt. In die Finanzierung sollen neben den Investitionsmitteln aus der Stark-V-Förderung in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro die in den bisherigen Planungen bereits berücksichtigen Eigenmitteln der Verbandsgemeinde in Höhe von 400 000 Euro einfließen. Das werde nach aktuellem Stand erst im Jahr der Fertigstellung, also 2020, erforderlich sein.

Von Thomas Westermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare