Seehausen – Archiv

Wittenberge ehrt getöteten Seehäuser

Wittenberge ehrt getöteten Seehäuser

Seehausen/Wittenberge. Der Seehäuser Arzt Dr. Albert Steinert und der Wahrenberger Bürgermeister Ewald Fredrich wollten in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs den drohenden Artilleriebeschuss auf die Wischestadt abwenden und zogen als …
Wittenberge ehrt getöteten Seehäuser
Türmerwohnung in der Warteschleife

Türmerwohnung in der Warteschleife

Seehausen. Die Herrichtung der Türmerwohnung in der Seehäuser Petri-Kirche als Anziehungspunkt für Touristen muss vorerst noch warten.
Türmerwohnung in der Warteschleife

„Alle Kinder lieben Smiley“

ws Seehausen. Die drei Übungstage im Mitmach-Zirkus „Smiley“ in Seehausen, die auf Initiative von Kita-Leiterin Birgit Geiseler stattfanden, waren für die Kinder sehr erfolgreich.
„Alle Kinder lieben Smiley“

Schnackenburger sichern sich Sieg

Wanzer. In Feierlaune waren am Sonnabend die Brandbekämpfer in Wanzer. Immerhin wurde die dortige Freiwillige Feuerwehr 1911 von engagierten Einwohnern aus der Taufe gehoben – also vor 105 Jahren. Diesen Anlass nutzten Wehrleiter Dirk John und seine …
Schnackenburger sichern sich Sieg

Auf Tour in eine andere Kultur

Seehausen. Der Erfolg schreit förmlich nach einer Neuauflage. Mit dem jüdischen Abend unter dem Motto „Mir lebn ejbig“ hatten der Seehäuser Gospelchor unter der Leitung von Dr. Ralph Netal und die wischestädtische Laienspielgruppe „Hahn im Korb“ …
Auf Tour in eine andere Kultur

Gute Nachricht: Vermisste 49-Jährige aus Geestgottberg wieder da 

mdk Geestgottberg. Die Öffentlichkeitsfahndung nach der 49-jährigen vermissten Frau aus Geestgottberg wurde von der Polizei eingestellt. Die Frau kehrte selber in ihre Wohnung zurück und informierte zunächst die Mutter.
Gute Nachricht: Vermisste 49-Jährige aus Geestgottberg wieder da 

„Wir werden viel für die Kinder machen“

Beuster. Die 14. Auflage des großen Festes im Blaulichtmuseum Beuster endete mit einem Besucherrekord, bilanziert Einrichtungschef Ralf von Hagen. Circa 2650 Besucher registrierte er an neun Tagen.
„Wir werden viel für die Kinder machen“

„Bürgerwunsch einfach ignoriert“

Seehausen. Die demontierten Schaukästen in den Seehäuser Ortsteilen Geestgottberg und Losenrade werden nicht mehr aktiviert. Einen entsprechenden Beschluss fasste jüngst der Stadtrat.
„Bürgerwunsch einfach ignoriert“

„Ist noch Luft nach oben“

Seehausen. „Die Elbe verbindet“ steht auf einem Schild am Parkplatz des Seehäuser Ortsteils Losenrade. Darauf wird jeweils auf touristische Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten sowohl in der Verbandsgemeinde Seehausen als auch in Wittenberge aufmerksam …
„Ist noch Luft nach oben“

Platz der Begegnung wächst in Seehausen

Seehausen. Nach dem gelungenen Auftakt im vergangenen Jahr finden die Begegnungs- und Erlebnistage in Seehausen ihre Fortsetzung. Möglich macht dies das geförderte Bundesprogramm „Demokratie leben“.
Platz der Begegnung wächst in Seehausen

Ein Baumkletterer in luftiger Höhe

Barsberge. Die nunmehr achte Auflage des Seehäuser Waldfestes auf Barsberge können die Verantwortlichen als vollen Erfolg verbuchen.
Ein Baumkletterer in luftiger Höhe

„Wollen für die Jugend neue Anreize schaffen“

Werben. „Wir haben uns schnell entschieden“, blickt Werbens Noch-Bürgermeister nach dem Aus der geplanten Freien Schule nach vorn.
„Wollen für die Jugend neue Anreize schaffen“

Ein Abenteuer auf dem Traktor

Seehausen. Urlaub lässt sich auf verschiedene Art und Weise wirkungsvoll gestalten.
Ein Abenteuer auf dem Traktor

Transporter-Fahrer erliegt schweren Verletzungen

ds Seehausen. Wie die Polizei heute mitteilt, ist der 30-jährige Fahrer eines VW-Transporters am Freitag seinen schweren Verletzungen erlegen.
Transporter-Fahrer erliegt schweren Verletzungen

Taubenkot lässt Wasser fließen

Seehausen. Die Tauben sind schon seit Jahrzehnten eine Plage für das Seehäuser Rathaus. Tag für Tag hinterlassen die Vögel ihre Kotspuren auf dem Gebäude.
Taubenkot lässt Wasser fließen

Wittenberger Bürgermeister dankt Seehäusern für Unterstützung bei Großbrand

tw Seehausen. Beim Großbrand im Wittenberger Gewerbegebiet Ende Juli unterstützten auch Kameraden aus der Altmark die Bekämpfung des Feuers ( die AZ berichtete ). Nun bedankten sich der elbestädtische Bürgermeister Dr.
Wittenberger Bürgermeister dankt Seehäusern für Unterstützung bei Großbrand

„Touristisch gesehen fahrlässig“

Seehausen. Der Wassertourismus auf dem Aland soll im Seehäuser Bereich angekurbelt werden. Geplant sind verschiedene Einstiegshilfen (die AZ berichtete).
„Touristisch gesehen fahrlässig“

Bagger ausgebrannt

ds Geestgottberg. Durch ein Feuer wurde am Dienstagabend gegen 22.40 Uhr ein „Atlas“-Bagger stark beschädigt. Die Ursache für den Brand und die Höhe des entstandenen Sachschadens sind noch unbekannt.
Bagger ausgebrannt

Transporter-Fahrer (30) bei Unfall eingeklemmt: Schwer verletzt

ds Altmärkische Höhe. Auf der Landesstraße 12, zwischen Bretsch und Drüsedau verunglückte am heute Vormittag ein 30-jähriger Fahrer eines VW Transporters schwer.
Transporter-Fahrer (30) bei Unfall eingeklemmt: Schwer verletzt

Neues Antlitz für Krüdener Park

Krüden/Stresow. Die Gedenkstätte in Stresow bei Aulosen soll weiter einen ordentlichen Eindruck machen. Ebenso soll der verwilderte Park in Krüden wieder ein besseres Antlitz erhalten. Beides liegt Aland-Bürgermeister Hans Hildebrandt am Herzen.
Neues Antlitz für Krüdener Park

Schneller auf den Aland

Seehausen. Mit Hilfe von Leader-Fördermitteln soll der Wassertourismus in der Verbandsgemeinde Seehausen auf Vordermann gebracht werden. Einen entsprechenden Beschluss soll auf der heutigen Ratssitzung gefasst werden.
Schneller auf den Aland

„Zwei anständige Kerle“

Lückstedt. „Auseinander“ ist ein Wort, das Hamid schwierig findet. Für Ali ist es das gebeugte Verb „funktioniert“, das ihm beim Lernen der deutschen Sprache bisher leichte Probleme bereitete. Ohnehin sei die Grammatik nicht gerade leicht zu lernen.
„Zwei anständige Kerle“

30 Sorten als Garant der Vielfalt im Garten

Schönberg. Karl Alph mag Vielfalt. Und die zeigt er vor allem in seinem Garten. Fast jeder Kleingärtner kennt die häufig angebauten Tomatensorten Harzfeuer oder Tamina.
30 Sorten als Garant der Vielfalt im Garten