Seehausen – Archiv

Schulze: „Es war wie Schmierseife“

Schulze: „Es war wie Schmierseife“

Wendemark. Mit der gegenwärtigen Erntezeit sind auch Verschmutzungen von Straßen verbunden. Schwer passierbar ist derzeit der ländliche Weg zwischen Wendemark und Rengerslage. Etliche Wendemarker ärgern sich über den Zustand, einer davon ist …
Schulze: „Es war wie Schmierseife“
Jetzt müssen Immobilien weg

Jetzt müssen Immobilien weg

Aland. Die Gemeinde Aland muss wie viele andere Kommunen auch eisern sparen. Um sich finanziell zu konsolidieren, sollen verschiedene gemeindeeigene Immobilien über einen Seehäuser Makler veräußert werden.
Jetzt müssen Immobilien weg

„Hufschlag frei“ für Pferdefreunde

Bretsch. Ein wahres Fest für Pferdefreunde war am Wochenende der vom Bretscher Reit- und Sportverein organisierte traditionelle Herbstausritt, der auch als Fuchsjagd bezeichnet wird. Seit den 1960er Jahren gibt es derartige Veranstaltungen auf der …
„Hufschlag frei“ für Pferdefreunde

Mit Muskelkraft über den Schulsee

Aulosen. Mit einer Handseilzugfähre über den Schulsee möchte der Kultur- und Heimatverein Aulosen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Mit Muskelkraft über den Schulsee

Klare Absage an den neuen Rundkurs

Seehausen. Den durch den Landkreis Stendal neu ausgewiesenen Altmarkrundkurs, der nunmehr direkt an der Bundesstraße 189 zwischen Seehausen und Osterburg verläuft, wollen die Seehäuser Stadtverantwortlichen so nicht hinnehmen.
Klare Absage an den neuen Rundkurs

Partnerschaften wachsen stetig

Wahrenberg. Die Kontakte werden ausgebaut und intensiviert. Biosphärenreservatsverwaltungen Flusslandschaft Elbe in den vier Bundesländern Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern setzen auf Kooperation mit örtlichen …
Partnerschaften wachsen stetig

Klare Absage an das LSG

Seehausen. Die Seehäuser Stadträte lehnen ein Landschaftsschutzgebiet (LSG) „Altmärkische Wische“ ab. Deutlich fiel das Ergebnis auf der jüngsten Zusammenkunft der Abgeordneten am Donnerstagabend aus.
Klare Absage an das LSG