Weitere Sanierung der Kita am Lindenpark für knapp eine Million Euro

Nach dem Neubau kommt der Altbau

Kita am Lindenpark in Seehausen
+
2022 wird der Altbau der Seehäuser Kita am Lindenpark für knapp eine Million Euro saniert.
  • Thomas Westermann
    VonThomas Westermann
    schließen

Seehausen. Die erste Hürde ist genommen, der Neubau der Kindertagesstätte am Seehäuser Lindenpark ist abgeschlossen. Lediglich einige Arbeiten auf dem Außengelände stehen noch an. Im nächsten Jahr wird dann die umfangreiche Sanierung des Altbaues in Angriff genommen, die nach Kostenschätzung knapp eine Million Euro kosten soll.

Nun werden die Ausschreibungen für die Planungsleistungen zur Gestaltung des Altbaues ausgeschrieben, kündigte Seehausens Verbandsgemeindebürgermeister Rüdiger Kloth (Freie Wähler) während einer der jüngsten Ausschusssitzungen an. Allerdings muss die Verbandsgemeinde als Trägerin der Einrichtung noch mit einer Unbekannten rechnen – die Steigerung bei den Baupreisen. „Es weiß keiner, wie die sich im nächsten Jahr entwickeln“, äußert der Verwaltungschef. Und: „Jetzt hat man auch Probleme Handwerksbetriebe für die Verrichtung der Arbeiten zu finden. Viele haben volle Auftragsbücher. Das erinnert irgendwie an DDR-Zeiten, als man auch lange auf die Handwerker warten musste“, weiß der in der Deutschen Demokratischen Republik geborene Aulosener.

Der Neubau ist übrigens seit Anfang November in Betrieb. Verzögert hatte sich die Fertigstellung, weil die Lieferzeit für die erforderlichen Brandschutztüren recht lange gedauert hat. Und all jene, die eine größere Einweihungsfeier erwartet haben, müssen sich noch gedulden. Die Corona-Pandemie lässt das nicht zu. Diesbezüglich blickt Bürgermeister Kloth auf das Frühjahr 2022.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare