1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Seehausen

Alles rund ums Blaulicht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Ralf von Hagen wird heute die Museumswoche eröffnen. Zu sehen ist dabei auch diese fahrbare Brennholzsäge aus den 1930er Jahren, die erstmalig in Betrieb geht. Foto: Westermann

Beuster. Freunde von historischen Rettungs-, Feuerwehr- und Polizeifahrzeugen kommen in Beuster wieder auf ihre Kosten. Am heutigen Sonnabend startet nämlich um 10 Uhr im Blaulichtmuseum die große Museumswoche. Bis zum 29.

Juli gibt es dann etliche Sonderausstellungen, Schauvorführungen und viele weitere Dinge zu erleben.

Museumschef Ralf von Hagen wird das Treiben um 11 Uhr offiziell eröffnen. Danach tritt der Katjuscha-Chor aus Wittstock auf. Der Höhepunkt ist am Nachmittag die Blaulichtparade von Feuerwehr, Polizei und DRK. Erstmalig gibt es an den vier Wochenendtagen eine Kostümprämierung. Wer im DDR-Outfit erscheint, nimmt daran teil. Am morgigen Sonntag ist der Präventionsbus des Landeskriminalamtes aus Magdeburg vor Ort, die Jugendfeuerwehren aus Pollitz und Beuster stellen den Einsatz bei einem Verkehrsunfall nach und es ist ein historischer Löschangriff mit S 4000-Fahrzeugen vorgesehen. In den Garagen sind Ausstellungen unter anderem über die Geschichte der DDR, über Kinder- und Jugendorganisationen in der DDR und diverse Schutzausrüstungen für Militär und Zivil zu sehen. Ralf von Hagen zeigt mit seinen 17 Mitstreitern vom Blaulichtmuseumsverein auch einige technische Raritäten. Dazu gehören eine Selbstfahrlafette (SFL-Haubitze), ein Vermessungsfahrzeug für Raketeneinheiten (UAZ 452 T) mit voller Ausstattung, das zur Berechnung von Flugbahnen diente, und eine erweiterte W50-Löschfahrzeugausstellung. Besonders stolz ist der Museumsleiter auf eine fahrbare Brennholzsäge aus den 1930er Jahren, die erstmalig in Betrieb geht. Wer möchte, kann auch über einen DDR-Campingplatz schlendern, die historische Schmiede besichtigen und sich jede Menge nostalgische Produkte in der Konsum-Kaufhalle anschauen. Natürlich ist während der Museumswoche auch für ausreichend Speisen und Getränke gesorgt. Zu den Attraktionen am nächsten Wochenende, 28./29. Juli, zählen am Sonnabend eine Militärparade mit historischer Technik, eine Modenschau mit Kostümen und Fahrzeugen von einst und der Auftritt eines Erich-Honecker-Doubles. Am Sonntag stehen dann eine Blaulicht-Fahrzeugparade und die Modenschau wie am Vortag auf dem Programm.

Von Thomas Westermann

Auch interessant

Kommentare