Die neuen Häuser von Genossenschaft und Gesellschaft wachsen: Einzug Jahresende und Frühjahr

40 Wohnungen werden gebaut

+
Neutorstraße 61: Dort baut die Wohnungsbaugesellschaft ein neues Haus. Der Viergeschosser soll 16 Wohnungen beherbergen.

Salzwedel. Mit den Sonnenstrahlen haben auch die Bauleute in Salzwedel wieder ihr Handwerk aufgenommen und legen ein beachtliches Tempo vor.

Im Auftrag von Salzwedels beiden Großvermietern entstehen zwei Neubauten an der Neutorstraße (Wohnungsbaugesellschaft) und am Chüttlitzer Weg (Wohnungsbaugenossenschaft).

Im nächsten Frühjahr sollen die 16 Wohnungen in der Neutorstraße 61 bezogen werden. In dem barrierefreien Viergeschosser, der der Pagenbergstraße 57 ähnelt, wird ein Aufzug eingebaut.

Die beiden Vier- und die 14 Drei- und Zwei-Raum-Wohnungen erhalten Balkone, eine Fußbodenheizung und eine bodengleiche Dusche. Wärmepumpen und Solaranlagen auf dem Dach sollen für eine hervorragende Energiebilanz sorgen.

Chüttlitzer Weg 1 b: Die Wohnungsbaugenossenschaft lässt dort neben der 1 a ein baugleiches Haus mit 24 Wohnungen errichten.

Schon im November / Dezember dieses Jahres sollen die Mieter, ausschließlich Mitglieder der Wohnungsbaugenossenschaft, in den Chüttlitzer Weg 1 b einziehen können. Auch dort wird derzeit mit Hochdruck gearbeitet. Es entstehen 24 Wohnungen zwischen 63 und 76 Quadratmetern Größe, die neben Küche und Bad auch zwei bis drei weitere Zimmer haben. Auch der Chüttlitzer Weg 1 b soll wie sein baugleiches Nachbargebäude, Chüttlitzer Weg 1 a, barrierearm werden. Die Wohnungen haben Balkone und einen Abstellraum. Zudem sind Parkplätze vorhanden und können gemietet werden. Auch Carports und ein Fahrradschuppen könnten auf Wunsch gebaut werden, hieß es aus der Vorstandsetage des Bauherrn. Die Genossenschaft hofft auf eine gemischte Bewohnerschaft – von Kindern bis Senioren.

Für beide Neubauten – Chüttlitzer Weg und Neutorstraße – liegen der Genossenschaft wie auch der Gesellschaft bereits zahlreiche Bewerbungen vor.

Von Holger Benecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare