Herausforderung für Bauarbeiter, Koch und Dachdecker

Hitze hat Salzwedel voll im Griff: „Wir arbeiten mit Leidenschaft“

+
Ohne Schatten der Sonne ausgesetzt. Doch den Bauarbeitern bei Cheine macht es nichts aus, sie arbeiten gerne.

Salzwedel. Ob Bauarbeiter, Lackierer, Dachdecker, Koch oder Bäcker – eines verbindet bei der aktuellen Hitze alle: Schwitzen ohne Ende. Mit 36 Grad gab es zuletzt die mit Abstand heißesten Tage des Jahres.

Da freut sich ein jeder, der sich in den kühlen Schatten retten kann oder nicht schwere körperliche Arbeiten verrichten muss.

Mirko Walle aus Aschersleben verkauft Hähnchen auf dem Kaufland-Parkplatz. Hitze ist für ihn arbeitsbedingt nichts Unbekanntes.

Für die drei Männer auf der Baustelle kurz hinter Cheine in Richtung Bergen sind zwar die hohen Temperaturen lästig, aber sie arbeiten trotzdem gern. „Wir haben uns den Job damals ausgesucht. Nun arbeiten wir mit voller Leidenschaft“, sagte Vorarbeiter Rüdiger Gliemann und nahm die Schaufel in die Hand. Auch Manuel Kramer und Lehrling Henrik Kunze buddeln fleißig in der gleißenden Sonne. Jeden Tag bringt der Chef der Drei Wasser vorbei und manchmal auch ein Eis. Das bringt die Laune wieder auf Hochtouren und es kann fleißig gearbeitet werden.

Anders sieht es beim Straßenbau aus. Das Auftragen einer Schwarzdecke zerrt nicht nur an den Nerven. Hitze von oben und unten muss ein Bauarbeiter dann ertragen. Denn der Asphalt wird mit einer Temperatur von 125 Grad auf die Fahrbahn aufgetragen.

Auch in den Salzwedeler Baumkuchenbäckereien geht es warm zu über dem Feuer. Damit die heimische Leckerei gut schmeckt und gleichmäßig gebacken wird, dürfen die Flammen nicht zu klein sein.

Heiß und fettig geht es definitiv im Verkaufswagen von Mirko Walle aus Aschersleben zu, der vor dem Kaufland-Eingang steht. Warme Luftwallungen aus dem Grill ist der Hähnchenfachmann täglich gewöhnt, und dazu auch ein weiter Anfahrtweg. Trotzdem setzen ihm die derzeitigen Spitzentemperaturen zu. „Viel trinken, raus an die Luft“, beschreibt Mirko Walle seinen Arbeitsalltag. Übrigens: Die AZ fragte, ob die Hitze einen Einfluss auf die Hähnchen hat. „Nein. Die Qualität bleibt immer gleich“, so die Antwort.

Von Jens Heymann und Paul W. Hiersche

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare