Svetlana Dergunov: Alleinerziehende Mutter dreier Kinder feilt an ihrer kreativen Ader

„Will mein Geld allein verdienen“

+
Das Filzen ist eine Leidenschaft von Svetlana Dergunov (39). Aus diesem Fasergut fertigt sie modische Stolas, Hüte, Haarschmuck und vieles mehr.

Salzwedel. „Ich will nicht vom Sozialstaat leben, sondern mein Geld allein verdienen. “ Diesen Anspruch hat Svetlana Dergunov, alleinerziehende Mutter dreier Kinder mit Wurzeln am Ural. Seit 2000 ist die Russin in Salzwedel.

Ihre kreative Ader hat die gelernte Verkäuferin schon in ihrer alten Heimat entdeckt. Sie hofft, irgendwann mit ihrem Hobby ihren Lebensunterhalt in Deutschland verdienen zu können. Dazu hat die 39-Jährige eine Art Stufenplan aufgestellt: „Mein erstes Ziel ist, mein Deutsch zu verbessern.“ Denn mit sprachlichen Barrieren, das weiß die Künstlerin, ist es schwer, Kontakte zu knüpfen. Die braucht sie aber, um ihren Traum vom eigenen Atelier verwirklichen zu können.

Doch von vorn. Svetlana Dergunov hat sich auf drei kreative Richtungen spezialisiert: Sie filzt, malt und und fertigt Filigranes aus Glas an. „Egal, ob ich einen Hut oder eine Stola filze oder ein Bild male – die Ideen kommen mir ganz spontan“, sagt die sympathische Frau und untermauert: „Ich habe dafür keinen Plan.“

Für ihr Leben in Salzwedel hat sie den aber schon. Sechs Ausstellungen, darunter in der Volkshochschule, in der Bibliothek und in Arendsee, hat sie schon bestückt, verkauft ihre Kunst auch online (www.dawanda.de). Ihr Ziel ist ein kleines Atelier in der Innenstadt, wo ihr Interessierte beim Arbeiten zusehen können und wo sie etwa Filzkurse für Kinder und Erwachsene abhalten kann. Über ihre Mitgliedschaft in der „Kulturnische“ und die Ausstellungen hofft sie, weitere Kontakte in der Deko- bzw. Modebranche knüpfen zu können.

Svetlana Dergunov weiß sehr wohl, dass Künstler wie sie meist nicht reich werden. „Aber es macht mir Spaß, es steckt viel Liebe und Mühe in meinen Arbeiten“, begründet sie, warum sie an ihrer Leidenschaft weiter arbeiten will. Unterstützung bekommt sie von ihrer Freundin Irma Laukert, einer Russisch-Lehrerin, die ihre künstlerische Ader von ihrem Vater geerbt hat.

Wer sich mit Svetlana in Verbindung setzen möchte: svetlandergunov@hotmail.de.

Von Ulrike Meineke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare