Wie die Briefwahl funktioniert

Anträge können per Post oder per E-Mail gestellt werden

Brief
+
Im Bürgercenter kann per Briefwahl abgestimmt werden.
  • vonArno Zähringer
    schließen

Die Einwohner Sachsen-Anhalts wählen am 6. Juni einen neuen Landtag. Er besteht aus mindestens 83 Abgeordneten, die für fünf Jahre die Geschicke des Landes bestimmen werden. In der Hansestadt Salzwedel sind 18 999 Menschen aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben.

Salzwedel - Die Wahllokale werden in der Zeit von 8 bis 18 Uhr geöffnet sein. Das jeweilige Wahllokal – in Salzwedel gibt es 27 (siehe Liste unten) – ist auf der sogenannten Wahlbenachrichtigungskarte vermerkt. Insgesamt werden 236 Wahlhelfer für einen reibungslosen Ablauf der Landtagswahl sorgen. „Es freut mich sehr, dass die Wahlhelfer in den vergangenen Tagen ein Impfangebot erhalten haben“, sagte Bürgermeisterin Sabine Blümel in der jüngsten Sitzung des Stadtrates. Viele von ihnen hätten bereits ihren ersten Impftermin wahrgenommen.

Derjenige, der am Wahlsonntag verhindert ist und deshalb nicht an die Urnen gehen kann – beispielsweise wegen Urlaubs oder Krankheit – kann seine Stimmen auch per Briefwahl abgeben. Der Antrag dafür muss jedoch bis spätestens zum zweiten Tag vor der Wahl erfolgen, berichtet Andreas Köhler, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Hansestadt Salzwedel.

Um die „Erteilung eines Wahlscheines“ zu beantragen, kann auf der Wahlbenachrichtigung im entsprechenden Feld angekreuzt werden, dass Briefwahl gewünscht wird. Der Antrag muss schließlich per Post an die Hansestadt Salzwedel, An der Mönchskirche 5, geschickt werden. Als Alternative ist es auch möglich, den Antrag auf Briefwahlunterlagen per E-Mail an die Adresse rathaus@salzwedel.de zu schicken.

Von dort erhalten die Briefwähler einen Wahlschein, einen amtlichen Stimmzettel, ein blauer Stimmzettelumschlag und einen Wahlbriefumschlag in Rot, auf dem sich die vollständige Adresse des Altmarkkreises Salzwedel als zuständige Wahlbehörde befindet. Zudem liegt ein Merkblatt bei, auf dem die Briefwahl nochmals erläutert wird, teilt die Stadtverwaltung mit. Der Stimmzettel muss persönlich ausgefüllt, sprich die entsprechenden Kreuze vom Wähler gesetzt werden. Er muss dann in den blauen Umschlag gelegt und zugeklebt werden.

Die „Versicherung an Eides statt zur Briefwahl“ auf dem Wahlschein muss mit Ort, Datum und Unterschrift versehen sein. Er wird schließlich zusammen mit dem zugeklebten blauen Stimmzettelumschlag in den roten Wahlbriefumschlag gesteckt. Dann den roten Umschlag zukleben und ihn unfrankiert in die Post geben oder im Briefwahllokal im Bürgercenter abgeben.

Der Wahlbrief muss übrigens bei der zuständigen Stelle bis spätestens am Wahlsonntag, 6. Juni, um 18 Uhr vorliegen. Bei der Zusendung per Post sollte der Wahlbrief daher am dritten Werktag vor der Wahl – also am Donnerstag, 3. Juni, – abgesandt werden, um den rechtzeitigen Eingang sicherzustellen, rät die Salzwedeler Stadtverwaltung.

Die persönliche Briefwahl im Wahllokal des Salzwedeler Bürgercenters, Am Schulwall 1, kann ab sofort in Anspruch genommen werden, teilt Andreas Köhler mit und weist darauf hin: „Bitte nicht vergessen: Auch dann ist der ,Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins‘ notwendig, dieser muss vor Ort abgegeben werden.“

Öffnungszeiten: Die Briefwahl im Bürgercenter ist zu folgenden Zeiten möglich: Montags von 8 bis 16, dienstags in der Zeit von 8 bis 18, mittwochs von 8 bis 12, donnerstags von 8 bis 18 und am Freitag von 8 bis 16 Uhr. Geöffnet ist am auch Sonnabend, 29. Mai, von 9 bis 12 sowie am Freitag, 4. Juni, von 8 bis 18 Uhr. Am Wahltag selbst kann von 8 bis 18 Uhr dem Kandidaten oder der Kandidatin die Stimme vergeben werden.

Bei der Wahl vor fünf Jahren waren 20 111 Frauen und Männer wahlberechtigt. Davon nutzten 1590 die Briefwahl. 2011 gab es 21 472 Wahlberechtigte und 1420 Briefwähler. An die Urnen gehen dürfen übrigens alle Deutschen im Sinne des Grundgesetzes, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und mindestens seit drei Monaten in Sachsen-Anhalt wohnen und vom aktiven Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind.

  • Am Sonntag, 6. Juni, wird in Sachsen-Anhalt ein neuer Landtag gewählt. In der Einheitsgemeinde Salzwedel wird es 27 Wahllokale geben, in denen die Wahlberechtigten ihre Stimmen abgeben können. Es ist aber auch möglich, per Briefwahl an der Wahl teilzunehmen. Dafür muss ein allerdings entsprechender Antrag gestellt werden. Während der üblichen Öffnungszeiten kann ab sofort bis Freitag, 4. Juni, im Bürgercenter, Am Schulwall1, die Wahlstimme unmittelbar im Briefwahlbüro abgegeben werden.
  • 01 Salzwedel Bürgercenter, Am Schulwall 1
  • 02 Salzwedel Kulturhaus, Vor dem Neuperver Tor 10
  • 03 Salzwedel Kinder-Eltern-Zentrum, Wilhelm-Busch- Straße 22
  • 04 Salzwedel Hort „Pedro und Janina“, Sankt-Georg-Straße 125
  • 05 Salzwedel Ganztagssekundarschule „Comenius“, Neutorstraße 26
  • 06 Salzwedel Hort „Jenny Marx“, An der Reitbahn 1
  • 07 Salzwedel Jenny-Marx-Turnhalle, Südbockhorn 66-68
  • 08 Salzwedel Jahn-Gymnasium, Vor dem Lüchower Tor 2-4
  • 09 Salzwedel Kindertagesstätte „Max und Moritz“ Ernst-Thälmann-Straße 77
  • 10 Dorfgemeinschaftshaus, Chüttlitzer Rundling 29, OT Chüttlitz
  • 11 Dorfgemeinschaftshaus, Im Dorfe 14, OT Dambeck
  • 12 Dorfgemeinschaftshaus, Salzwedeler Straße 11, OT Mahlsdorf
  • 13 Grundschule Henningen - Turnhalle, Henningen 29 a, OT Henningen
  • 14 Dorfgemeinschaftshaus / Veranstaltungsraum Osterwohle 11, OT Osterwohle
  • 15 Dorfgemeinschaftshaus Klein Gartz, Klein Gartz 29 a, OT Klein Gartz
  • 16 Dorfgemeinschaftshaus Pretzier, Straße der Jugend 18a, OT Pretzier
  • 17 Feuerwehrhaus Seeben, Seebener Dorfstraße 17, OT Seeben
  • 18 Alter Kuhstall Tylsen, Tylsener Straße, OT Tylsen
  • 19 Dorfgemeinschaftshaus Eversdorf, Eversdorf 20, OT Eversdorf
  • 20 Kulturhaus Langenapel, Appeldornstraße 12, OT Langenapel
  • 21 Kulturhaus Dorfgemeinschaftshaus Ritze, Chüdenallee 16 d, Ortsteil Ritze
  • 22 Feuerwehrhaus Riebau, Riebauer Dorfstraße 77, OT Riebau
  • 23 Dorfgemeinschaftshaus Liesten, Liestener Dorfstraße 38, OT Liesten
  • 24 Dorfgemeinschaftshaus Benkendorf, Benkendorf 12, Ortsteil Benkendorf
  • 25 Feuerwehrhaus Kemnitz/Ziehtnitz, Buchtstr. 6, OT Kemnitz
  • 26 Dorfgemeinschaftshaus Barnebeck, Barnebeck 7, OT Barnebeck
  • 27 Kulturhaus Rockenthin, Rockenthin 37, OT Rockenthin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare