Noch keine Genehmigung für geplanten Löschbrunnen in Pretzier

Warten auf das Wasser

+
Der Löschteich hinter dem Pretzierer Gerätehaus (im Hintergrund) soll ein Biotop bleiben. Die Feuerwehr erhält dafür einen Brunnen als Ausgleich – doch der braucht noch seine Zeit.

hey Pretzier. Der neue Löschbrunnen für die Feuerwehr Pretzier lässt noch eine Weile auf sich warten.

Grund dafür sind wasserrechtliche Genehmigungen, die sich die Einheitsgemeinde Salzwedel vor dem Bohren sowohl bei der Kreisverwaltung als auch beim Landesverwaltungsamt einholen muss.

„Das ist ein normaler Verfahrensweg. Nun erwartet die Stadtverwaltung eine Antwort der entsprechenden Fachämter, bevor dann die weitere Phase beginnt“, antwortete Stadtsprecher Andreas Köhler auf eine Anfrage der AZ.

Der neue Brunnen ist der Pretzierer Wehr deswegen versprochen worden, weil der eigentliche Löschteich hinter dem Gerätehaus nicht mehr genutzt werden darf. Dieser ist nämlich über die Jahre zugewachsen und so zum Biotop geworden. Das Problem ist ebenso lange bekannt, scheiterte aber unter anderem am finanziellen Aufwand. Nun ist ein Löschbrunnen als Alternative eingeplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare