Vereinsheim der Kickerfreunde Salzwedel wird sehr gut angenommen

Viele Pläne für das „Eskadron“

+
Spannend bis zur letzten Minute. Die Kinder des Ferienhortes lieferten sich einige interessante Duelle am Kickertisch.

Salzwedel – Stück für Stück machen die Kickerfreunde Salzwedel ihr neues Vereinsheim, das „Eskadron“, immer gemütlicher. Nun musste die Terrasse sich einer Verschönerungskur unterziehen. Dem Unkraut ging es mit Flammen an den Kragen.

Und während es draußen heiß her ging, wurde drinnen an einer Bühne gebaut.

Sven Reepschläger schraubt eine Bühne zusammen.

Sven Reepschläger vom Kickerverein schraubte in der zukünftig geplanten Lounge eine kleine Bühne zusammen. Dort wollen die Mitglieder und Vereinschef Marco Heide, Lesungen, unplugged Konzerte oder andere Veranstaltungen planen. „Jeder der eine geile Idee und Bock hat, etwas auf die Beine zustellen, kann sich an uns wenden“, erklärte Heide. Auch die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und die Öffentlichkeitsarbeit an Schulen steht bei den Kickern im Fokus. Doch bis es soweit ist, muss noch einiges im „Eskadron“ passieren.

Es geht dem Unkraut an den Kragen. Christian Schulz ist mit heißer Flamme auf der Terrasse unterwegs.

Dennoch geht es derzeit schon ordentlich ab im Vereinsheim. Jüngst wurde ein Turnier zwischen Salzwedeler Mädchen und Jungs des Ferienhortes veranstaltet. „Jeden Freitag treffen wir uns ab 20 Uhr und kickern“, so Marco Heide. „Jeder ist herzlich willkommen.“

Dass der Kickerverein mit seiner neuen Herberge nicht nur viel Platz, sondern auch Zuspruch findet, zeigen die Reaktionen der Bürger. „Viele habe Interesse an unserem Tun, kommen vorbei oder wollen bei uns mitmachen“, erläutert Marco Heide. „Besonders die ältere Generation informiert sich.“ Das freut die Kickerfreunde und spornt sie an.  hwp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare