Taten in der Nacht zu Montag / Ermittlungen dauern an

Unbekannte zünden in Salzwedel mehrere Fahrzeuge an – Ein Verdächtiger festgenommen

Dieser Pkw stand in Vollbrand.
+
Dieser Pkw stand in Vollbrand.

pm/mih Salzwedel. In der zurückliegenden Nacht von Sonntag auf Montag sind im Stadtgebiet mehrere Fahrzeuge durch unbekannte Täter angegriffen worden.

So meldete ein Zeuge gegen 22.44 Uhr am Bahnhof eine dunkel bekleidete Person, welche versucht haben soll, einen Pkw Ford in Brand zu setzen, was jedoch misslang.

Um 22.50 Uhr wurde durch Zeugen ein VW Tiguan auf dem Parkplatz am Bürgercenter brennend festgestellt. Dieser geriet in Vollbrand, wodurch ein Schaden von ca. 20.000 Euro entstand. Der Besitzer eines Pkw BMW stellte gegen 23 Uhr in der Querstraße fest, dass sein Fahrzeug ebenfalls angegriffen wurde, das Fahrzeug jedoch nicht in Brand geriet.

Gegen 23.40 Uhr meldete dann eine Zeugin auf dem Penny-Parkplatz „Vor dem Neuperver Tor“ ein brennendes Fahrzeug. Hierbei handelte es sich um einen VW Polo, dessen Motorraum ausbrannte, bevor die Feuerwehr das Fahrzeug löschen konnte. Hierdurch entstand ein Schaden von rund 2000 Euro. Ein weiterer VW Polo wurde dann gegen 0.50 Uhr auf dem Parkplatz am Nordbockhorn durch Polizeikräfte aufgefunden, auch bei diesem musste der Versuch einer Brandstiftung festgestellt werden.

Die Feuerwehr Salzwedel war mit insgesamt acht Fahrzeugen und 36 Kameraden zur Brandbekämpfung vor Ort. Zur Täterermittlung wurden umfängliche polizeiliche Maßnahmen eingeleitet, unter anderem wurde ein Fährtensuchhund eingesetzt. Dieser konnte dann auch eine verdächtige männliche Person (28) im Nahbereich eines angegriffenen Fahrzeuges feststellen. Diese wurde vorläufig festgenommen.

Derzeit dauern die polizeilichen Ermittlungen noch an, die Entscheidung der Staatsanwaltschaft bezüglich der Aufrechterhaltung der Festnahme des Tatverdächtigen steht noch aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare