Brandwache an der Brückenstraße nun komplett / Kosten von 120 000 Euro genau eingehalten

Übungsturm als letzter Baustein

+
Oberbürgermeisterin Sabine Danicke übergab gestern den Übungsturm offiziell seiner Bestimmung. Und sie hatte einen kleinen Knisterumschlag für die Salzwedeler Feuerwehr parat.

Salzwedel. Lange hatte die Feuerwehr um eine neue und vor allem modern ausgestattete Brandwache gekämpft. Mit der gestrigen offiziellen Übergabe des Übungsturms am Feuerwehrgerätehaus ist das Ensemble nun komplett.

Und, wie der Chef der Salzwedeler Stadtwehr Wolfgang Nieswandt betonte, ein wichtiger Baustein für eine aktive und schlagkräftige Feuerwehr gelegt. Denn der Feuerwehrübungsturm ist mitnichten nur ein Aufbewahrungsort für Schläuche. Am Turm proben die Ehrenamtlichen Feuerwehrmänner und -frauen den oftsmals lebenswichtigen Einsatz an Gebäuden. „Oft sind Leitern die letzte Möglichkeit, um Menschen bei Bränden aus Gebäuden zu retten. Und da muss jeder Handgriff der Rettungskräfte sitzen“, erläuterte Wolfgang Nieswandt im Beisein von Oberbürgermeisterin Sabine Danicke.

Diese war gestern vor Ort, um sich den über 16 Meter hohen Übungsturm anzusehen. Und natürlich auch, um ihn offiziell seiner Bestimmung zu übergeben. „Der Turm hat 120 000 Euro gekostet, so war das geplant und soviel haben wir auch nur bezahlt“, machte das Stadtoberhaupt deutlich. Sie zeigte sich gerade in Anbetracht der defizitären Lage in der Haushaltskasse froh darüber, dass diese „so wichtige und sinnvolle“ Investition reibungslos umgesetzt wurde. In diesem Zusammenhang dankte Sabine Danicke auch dem Salzwedeler Stadtrat. „Dieser stand immer hinter dem Projekt“, machte sie deutlich. Weiterer Dank ging an die beteiligten Baufirmen und an Heike Treichel vom Bauamt. Denn diese habe sich stark für das Projekt engagiert. „Sie ist in der Bauzeit eine richtige Feuerwehrfrau geworden“, schmunzelte Wolfgang Nieswandt.

Doch eine Kleinigkeit ist noch zu erledigen: Die Stadtverwaltung sucht Sprayer, welche den Verbindungsgang zwischen der Brandwache und dem Turm verschönern. Diese können sich im Bauamt der Stadt im Rathaus melden.

Passend zur Freigabe wurde von der Salzwedeler Stadtwehr eine Übungseinheit gezeigt. Dabei kam auch die Drehleiter zum Einsatz. Stichpunkt Einsatz: 204 musste die Salzwedeler Wehr bis gestern in diesem Jahr leisten.

Von Andreas Köhler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare