Er wollte am liebsten schnell weg

Über drei Promille: VW-Fahrer (52) fährt in Böddenstedt volltrunken in geparkten Pkw

pm/mih Böddenstedt. Ein 52–jähriger Fahrzeugführer befuhr am frühen Samstagmorgen gegen 2.42 Uhr mit einem VW Passat die Ortslage Böddenstedt aus Richtung K 1376 kommend und kollidierte mit einem VW Caddy, der auf Höhe der Hausnummer 5 geparkt stand.

Durch den lauten Knall auf den Unfall aufmerksam gemacht, eilte der 57–jährige Besitzer des geparkten Pkw zum Unfall und kümmerte sich um den Fahrzeugführer.

Merkwürdigerweise wollte dieser jedoch den Unfallort am liebsten schnell verlassen. Die Polizeibeamten konnten vor Ort auch aufklären, warum dies der Fall war. In seiner Atemluft wurde deutlich Alkoholgeruch festgestellt und ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,17 Promille. Es folgte eine Blutprobenentnahme im Altmarkklinikum Salzwedel.

Der betrunkene Fahrzeugführer muss sich nun wegen einer Straßenverkehrsgefährdung infolge Alkoholkonsums verantworten. Der Führerschein wurde sichergestellt. Kraftfahrzeuge darf er bis auf weiteres nicht mehr führen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Friso Gentsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare