Hochzeitsmesse im Kulturhaus lockte hunderte Besucher an / Modenschauen der Renner

Träume in Schwarz und Weiß

+
Melanie Nitzsche (l.) präsentierte Brautmode für den schönsten Tag im Leben. Zur Seite standen ihr die kleine Sophie (r.) und Selina.

Salzwedel. Für die Besucher, die gestern die Hochzeitsmesse im Salzwedeler Kulturhaus besuchten, war von A wie Ausstatter bis Z wie Zeichner alles vor Ort, um sich auf den schönsten Tag im Leben vorzubereiten.

Die mittlerweile zum dritten Mal von Nadine Klingeberg und Heinrich Herbrügger von der Agentur „art-Ort“ organisierte Messe war zum Nachmittag auf den letzten Meter gefüllt. Rund 250 Besucher ließen sich von den Models und Ausstellern auf eine bevorstehende Trauung einstimmen.

Fotos von der Messe

Hochzeitsmesse Salzwedel

Bei gleich drei Modenschauen konnten sich die Besucher von den Künsten der Designerinnen Dagmar Friedrich, Anna Lucja Wojtczak und der Firma Cara-Woman aus Stendal überzeugen. Mit großem Applaus wurden die verschiedenen Modeschöpferinnen begrüßt. Ob Seide, Satin oder Organza (polyesterähnlicher Stoff) – die Designerinnen ließen ihrer Fantasie bei den verwendeten Stoffen freien Lauf.

Für einen weitere Höhepunkt sorgte der Schnellzeichner Iouri Didenko, der innerhalb kürzester Zeit skurrile Bilder verliebter Pärchen zauberte. Auch Rüdiger Kranz und seine weißen Hochzeitstauben wurden ausgiebig bestaunt.

In Sachen Haarverschönerung blieben ebenfalls keine Wünsche unerfüllt. Friseurin Ines Schnaible verzauberte die Haarpracht von Besucherinnen mit Spitzenresultaten.

Weitere Bilder zur Hochzeitsmesse finden Sie unter:

Von Steffen Koller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare