1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Tierpark: Förderverein stiftet Voliere für Kaninchen und Meerschweinchen 

Erstellt:

Von: Lydia Zahn

Kommentare

männer
Vereinsvorsitzender Raik Ohlmeyer (l.) und Hannes Schwerin, ehrenamtlicher Mitarbeiter im Tierpark, präsentieren stolz die neue überdachte Voliere für das Meerschweinchen- und Kaninchengehege. © Zahn, Lydia

Erst kürzlich bekam der Salzwedeler Tierpark dank der Maßnahme „Hanse-Werker“ ein neues Ziegenhaus. Das war es aber noch nicht. Denn auch der Förderverein des Tierparks war nicht untätig und konnte sein großes Jahresziel umsetzen.

Salzwedel – Vor rund einem Jahr hatte sich der Verein vorgenommen, das Gehege der Meerschweinchen und Kaninchen umzubauen. Durch die Glasscheiben sei es zu einer Art Treibhauseffekt vor allem im Sommer gekommen. Es wurde heiß im Gehege, die Fenster beschlugen. Also machten sich Knut Wegner und Detlef Raasch vom Verein Mitte Juni daran, das zu ändern. Zuvor hatten die Mitarbeiter des Tierparks um Chef Jens-Olaf Schawe bereits die Glasscheiben ausgebaut. Und so entstand über Wochen in Eigenleistung des Vereins eine neue überdachte Voliere. Das Dach und die Regenrinne übernahm eine Firma.

Tritt für Kinder fehlt noch

„Es fehlen zwar noch kleine Restarbeiten, aber ansonsten ist alles fertig“, erklärt Vorsitzender Raik Ohlmeyer, der stolz auf die Arbeit seiner Vereinskollegen ist. Was noch fehlt, ist ein Tritt für die Kinder, damit sie einen besseren Blick auf die Tiere haben. Hannes Schwerin, der seit sechs Jahren ehrenamtlich im Tierpark arbeitet, will außerdem in den kommenden Tagen die Holzkonstruktion noch einmal mit einem Schutzlack versehen.

männer
Knut Wegner (l.) und Detlef Raasch vom Förderverein bauten die Gehegeüberdachung. © Privat

Bisher beliefen sich die Kosten für das Vorhaben auf zirka 1400 Euro. „Wir wollten das unbedingt machen und haben gesagt: Da scheuen wir auch keine Kosten“, verrät Ohlmeyer und richtet seinen Blick schon auf kommende Aufgaben. Eine gibt es nämlich noch, die der Verein dieses Jahr auf jeden Fall umsetzen möchte. Die Blumenkübel sollen durch ansprechendere und stabilere ersetzt werden.

pflanzen
Ein weiteres Ziel: Die Blumenkübel sollen noch in diesem Jahr ausgetauscht werden. © Zahn, Lydia

Mehr Ideen könnten aber bald folgen. Denn der Verein will nächsten Mittwoch, 10. August, zusammenkommen, um den weiteren Plan zu besprechen.

Auch interessant

Kommentare