Förderverein plant Aktionstag am Pfefferteich / Bürgerstiftung schwach auf der Brust

Tierpark: Alle sind gefragt

Für den Wiederaufbau des Parkhäuschens sind statt der erhofften 50 000 Euro nur 687 Euro gespendet worden.
+
Für den Wiederaufbau des Parkhäuschens sind statt der erhofften 50 000 Euro nur 687 Euro gespendet worden.

Salzwedel – Der neue Förderverein für den Salzwedeler Tierpark plant einen Aktionstag. Dieser soll am Freitag, 2. Oktober, ab 16 Uhr auf dem Areal am Pfefferteich über die Bühne gehen. „Aller Anfang ist schwer“, weiß Fördervereinschef Raik Ohlmeyer.

Deshalb haben sich er und seine Mitstreiter umso mehr in diesen ersten öffentlichen Auftritt hineingekniet.

Der Tierpark-Förderverein um Raik Ohlmeyer (braune Jacke) plant am 2. Oktober einen Aktionstag auf dem Areal am Pfefferteich

Nun sind die Vorbereitungen abgeschlossen und das Programm steht. Es soll neben Hintergrundmusik auch gegrillte Würstchen geben. Kinder können den Park spielerisch erkunden und dessen Bewohner kennenlernen. Es gibt kleine Spiele und eine Bastelecke. Das Hauptanliegen des Aktionstages: Der Förderverein wird über seine Arbeit, den Tierpark und die zukünftigen Pläne informieren. „Alle haben die Möglichkeit, uns ihre Ideen für den Park mitzuteilen. Wir wollen einen Dialog und versprechen uns davon weitere Impulse und ein Wir-Gefühl“, kommentiert Fördervereinsvorsitzender Raik Ohlmeyer. Und setzt hinzu: „Wir haben ein tolles Team mit kreativen Köpfen und fleißigen Bienchen. Ich freue mich schon auf den Tag.“

Weniger rosig sieht es da bei der Bürgerstiftung „Wir für unser Parkhäuschen“ um Initiator Lutz Thiede aus. Dieser hatte mit großer Euphorie die Aktion angeschoben und seine Ideen vorgestellt (wir berichteten). Das erste Ziel war der Wiederaufbau des Parkhäuschens. Vom 22. Juni bis zum 21. September sollten dafür 50 000 Euro gesammelt werden. „Zur Realisierung werden zirka 50 000€ (schön) bis 100 000€ (schöner) benötigt. Die genauen Kosten müssen erst ermittelt werden. Eigenleistungen sind auch erwünscht“, heißt es dazu auf der Homepage der noch zu gründenden Bürgerstiftung. Für weitere Projekte soll weiter gesammelt werden – erst einmal bis zum Saisonbeginn nächsten Jahres. Das Ziel bis dahin: 100.000 Euro.

Der selbst vorgegebene Zeitrahmen für das Parkhäuschenprojekt ist vor wenigen Tagen abgelaufen. Statt der mindestens erwarteten 50.000 Euro sind nur 687 Euro zusammengekommen. Die Anzahl der Unterstützer hielt sich mit nur 14 in sehr engen Grenzen. VON HOLGER BENECKE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare