Fräse im Einsatz: Über den ganzen Abschnitt durchgezogen / Große Unbekannte Unterbau

Tiefbauer legen sich auf der B 71 mächtig ins Zeug

straßenbau
+
Mit einer Großfräse rückten die Tiefbauer gestern der B 71 bei Brietz zu Leibe. Noch darf halbseitig vorbeigefahren werden.
  • Holger Benecke
    VonHolger Benecke
    schließen

Einen Tag später, aber mit mächtig Dampf ging es am Donnerstag auf der B 71-Baustelle bei Brietz los. Die Tiefbauer setzten eine Großfräse auf der rechten Fahrspur in Richtung Uelzen ein. Bis Mittag war im ersten Bauabschnitt – zwischen den Einmündungen Bauking und B & K Autohaus – bereits die alte Fahrbahn weg.

Brietz - Generell ist ein Wechsel von dieser auf die andere Fahrspur vorgesehen, wenn die erste fertig ist. Um Zeit zu sparen, sollen einige Abschnitte auch auf der anderen Spur schon abgefräst werden. Allerdings nicht auf die volle Tiefe, sodass der Fahrzeugverkehr dort einspurig an der Baustelle vorbei weiterlaufen, umreißt Bauleiter Dirk Schütz. Allerdings, so erläutert er ein Problem, seine Männer wissen nicht, was sie im Unterbau vorfinden. Schütz sprach hierbei die sichtbaren Bodenwelllen und den Übergang von der alten auf die neue Decke an. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare