Volkshochschule bietet über 380 Veranstaltungen und sucht neue Dozenten

Das Thema Gesundheit ist gefragt wie nie zuvor

+
PC-Kurse für Senioren stehen an der Volkshochschule hoch im Kurs. Doch auch Gesundheits-Veranstaltungen sind gefragt. Und das nicht nur für Ältere. So soll zum Beispiel die Jugend mit Tanzhöhepunkten gelockt werden.

Salzwedel. „Ich finde es wichtig, dass Menschen mit Lese- und Schreibschwächen Hilfe in Anspruch nehmen“, wies Uwe Hundt vom Beirat auf Angebote der Kreisvolkshochschule (KVHS) hin. Mehrere Kurse sind vorgesehen.

Nach Schätzungen gibt es in Sachsen-Anhalt rund 200 000 Jugendliche sowie Erwachsene, die nicht richtig lesen und schreiben können.

Dieser Bereich ist einer von vielen Punkten, der im neuen Heft eingearbeitet wurde. Die Hefte liegen an etlichen öffentlichen Stellen wie zum Behörden, Kindertagesstätten und Arztpraxen aus. Das Programm kann zudem unter www.vhs-salzwedel.de abgerufen oder per E-Mail verschickt werden. „Natürlich bieten wir auch individuelle Beratungsgespräche an“, unterstrich KVHS-Leiter Dr. Herbert Teichert. Kurse finden in der Regel nur statt, wenn mindestens zehn Teilnehmer dabei sind. Wenn dies der Fall ist, gibt es eine Rückmeldung von der Bildungsstätte.

Dies ist bei Gesundheits- und Ernährungsthemen sehr oft der Fall. „Die Nachfrage ist in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen“, machte Fachbereichsleiterin Cornelia Blödow deutlich. Die Palette reicht von Kursen speziell für Büroangestellte über Entspannungstechniken, Tanzeinlagen bis hin zur Veranstaltungsreihe „Ärzte im Gespräch“. „Uns ist es aber auch wichtig, traditionelle Handwerkstechniken zu pflegen und zu vermitteln“, nannte Cornelia Blödow einen weiteren Schwerpunkt in ihrem Bereich. So gibt es erstmals die Möglichkeit, unter fachlicher Anleitung an einem großen Webstuhl zu arbeiten. Und zwar im Diesdorfer Freilichtmuseum. Außerdem wird Filzen wieder eine große Rolle spielen. So entwerfen Interessierte in Anlehnung an die Bundesgartenschau Wassertropfen. Diese Kunstobjekt sollen im Laufe des Jahres an der Jeetze platziert werden.

Einige Malkurse laufen bereits so lange, dass sich ein fester Stamm an Teilnehmern gebildet hat, der mehr und mehr die Öffentlichkeit sucht. So ist eine Ausstellung bei der Salzwedeler Avacon vorgesehen.

Die Möglichkeit, das eigene Können zu fördern, gibt es auch im Bereich Sprachen. Englisch, Polnisch, Spanisch, Französisch, Russisch und Deutsch als Fremdsprache gehören dazu. Diese können auch in Form von Schnupperangeboten getestet werden. „Ich würde gerne noch mehr Sprachen anbieten, aber es mangelt an Dozenten“, beschrieb Fachbereichsleiterin Sabine Wagener ein Problem.

Wer sein Wissen, egal zu welchem Thema, weitergeben möchte, kann sich in der Kreisvolkshochschule unter Tel. (03 901) 42 20 31 melden. Die Mitarbeiter können auch pädagogische Tipps geben. Einen Tipp hat Dr. Herbert Teichert für alle Schüler. Denn auch sie können viele Nachhilfeangebote nutzen. Dies gilt zum Beispiel auch, wenn für das Studium spezielle Zertifikate nötig sind, die mit dem normalen Abitur nicht erreicht werden können.

Von Christian Ziems

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare