Sechs Behandlungszimmer auf dem Perver Berg

Syrer baut Zahnarztpraxis

+
Die Baugrube für eine Zahnarztpraxis mit sechs Behandlungszimmern wird zurzeit ausgehoben. Das Gebäude des altes Musikcafés „Sky“ im Hintergrund bleibt stehen.

Salzwedel. Auf dem Gelände am alten Musikcafé „Sky“ wird derzeit am Rand des Wohngebietes Arendseer Straße eine Baugrube ausgehoben. Dort soll eine Zahnarztpraxis gebaut werden. Der Syrer Subhi Yassin will dort ab Frühjahr 2016 praktizieren.

„Wir haben sechs Behandlungszimmer auf einer Grundfläche von 300 Quadratmeter geplant“, erläutert Architekt Carsten Brückner, der den Bau geplant hat, Einzelheiten. Zurzeit sind die Männer vom Bauservice Altmark mit den Erdarbeiten für den Neubau beschäftigt.

Dieser war eigentlich schon viel länger geplant, weiß Brückner. Und auch, woran es gehapert hat. Der Architekt spricht von „ungeordneten Verhältnissen“, die noch aus DDR-Zeiten stammen. So hat das Grundstück keinerlei Anbindung an eine öffentliche Straße. Nach der Wende wurden auf dem Perver Berg die Altmark-Passage und deren Erweiterungen gebaut – bis an den früher als Jugendclub errichteten Bau des „Sky“ heran. Das Problem: Unter dem Yassin-Grundstück verlaufen die komplette Regenentwässerung des gesamten Wohngebietes und eine 15-kV-Leitung. Auch unter dem Privatweg zwischen dem Grundstück und Vögele liegen Strom und Abwasserleitungen.

Brückner hatte vorgeschlagen, diesen Privatweg in einen öffentlichen umzuwidmen, um damit die Probleme im wahrsten Sinn des Wortes aus dem Weg zu schaffen. Er fand kein Gehör. Jedoch wurde für den Neubau der Zahnarztpraxis eine künftige Regelung gefunden.

Von Holger Benecke

Kommentare