1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Street-Food-Festival wieder unter freiem Himmel in Salzwedel

Erstellt:

Von: Lydia Zahn

Kommentare

Frau und Essen
Auf dem Street-Food-Festival am Wochenende im Salzwedeler Park des Friedens konnte so einiges an leckeren Köstlichkeiten probiert werden. © Zahn, Lydia

Kulinarische Vielfalt gab es am Wochenende unter freiem Himmel im Salzwedeler Park des Friedens. Denn dort bot das Street-Food-Festival drei Tage lang alles rund um den außergewöhnlichen Gaumenschmaus.

Salzwedel – Kulinarische Delikatessen aus aller Welt: Das gab es am Wochenende – von Freitag bis Sonntag – beim Street-Food-Festival im Salzwedeler Park des Friedens. Krokodil-, Zebra- und Kamelfleisch, ausgefallene Burger, bunte und dampfende Süßigkeiten, Insekten, fruchtige Cocktails oder vor den Augen der Gäste frischzubereitetes Eis – alles, was das Herz begehrt war an den verschiedenen Ständen zu finden.

Frauen
Mutter Dorga Glende (v.l) und Tochter Marlen Glende stießen mit Cocktails gemeinsam an. © Zahn, Lydia

Beim Ankommen im Park sah man schon von weitem eine lange Schlange. Das Interesse an dem Fest war groß. Schließlich musste es im vergangenen Jahr coronabedingt ausfallen. Rund 5000 Besucher konnte das Street-Food-Festival rund um den außergewöhnlichen Gaumenschmaus dieses Wochenende verzeichnen, wie Paulin Buchholz vom Organisationsteam im Gespräch mit der Altmark-Zeitung erklärte.

Essen
Von Bürgern über Insekten bis hin zu Krokodilfleisch und fruchtigen Cocktails war alles mit dabei. © Zahn, Lydia

29 Stände wetteiferten um die Aufmerksamkeit der Besucher und versuchten, diese mit ihrem Essen zu verwöhnen und zu verzaubern. Aber auch für die Kleinsten gab es Beschäftigung. Mit Kinderschminken oder Bungee-Trampolin springen hatten auch die Kleinen ihren Spaß.

Mann mit Eis
Marcel Nasution übergibt ein Eis. Die Geschmacksrichtung kann der Gast selbst zusammenstellen. © Zahn, Lydia

Auch interessant

Kommentare