CDU-Chef: Keine Experimente / Schnelles Internet – aber schnell

Strebt die Stadt einen eigenen ZBA an?

+
CDU-Stadtratsvorsitzender Peter Fernitz will schnell schnelles Internet für die Salzwedeler Region und keine weiteren Experimente.

Salzwedel. „Wie lange wollen wir noch warten? Dass wir uns derartig abhängen lassen in unserer Region. “ CDU-Stadtratsfraktionschef Peter Fernitz spricht vom schnellen Internet, dessen Lücken und die unzureichenden Übertragungsraten.

Er blickt dabei vor allem auf den Mittelstand. Und auf junge Leute, die von zu Hause arbeiten wollen, dies aber bei dem unzureichenden Netz in und um Salzwedel nicht können.

Peter Fernitz

Fernitz pocht weiter auf einen Beitritt der Hansestadt zum Zweckverband Breitband Altmark (ZBA), der von den beiden Altmark-Kreisen gemanagt wird. Dem entgegen stand bislang eine Risikoabwägung der Stadtverwaltung und die Angst der Stadträte ein mögliches Risiko finanziell tragen zu müssen.

Der CDU-Mann will die Verwaltung im nächsten Jahr um Rechenschaft bitten. Stichwort: Marktversagen. Denn derzeit laufe ein Gutachten, das betrachtet, inwieweit die Internetanbieter das schnelle Netz in den Griff bekommen. Schaffen sie dies nicht, wolle die Kommune die Sache in die Hand nehmen, sagt Fernitz. Und kommentiert kopfschüttelnd: „Will die Stadt Salzwedel dann neben dem ZBA einen eigenen Breitband-Zweckverband aufbauen? Dann hätten wir auch gleich dem ZBA beitreten können, statt ein eigenes Gebilde zu schaffen.“

Von Holger Benecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare