Vom rechten Weg abgekommen

Stopp vor der Mauer: Russin wühlte sich mit BMW in B 71-Baustelle ein

+

hob Salzwedel. Nein, die Thälmannstraßen-Baustelle war kein Drehort für einen Film über die DDR, bei dem der Fluchtwagen vor der Mauer im Sperrstreifen steckenblieb.

Eine russische Autofahrerin war mit dem bayrischen Automobil (Regensburger Kennzeichen) gestern Nacht vom rechten Weg abgekommen und in der Baustelle gelandet. Dort fuhr sie sich fest.

Da am Wagen und auch sonstwo keine Schäden auszumachen waren, nahm die Polizei den in der Baustelle festgefahrenen BMW zur Kenntnis. Die Russin muss den Wagen nun abholen. „Sollte dieser beim Bau zum Hindernis werden, lassen wir ihn von Amts wegen wegräumen“ sagte gestern Pressesprecher Gerd Schönfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare