Rechtsamtsleiter Vogel führt ab 13. Juli die Geschäfte, bis Nachwahl bestätigt ist

Stadtoberhaupt: Der Vize nimmt im Chefsessel Platz

+
Oberbürgermeisterin Sabine Danicke wird am 10. Juli ihre Amtsgeschäfte an ihren Vize, Andreas Vogel, übergeben. Er regiert die Hansestadt, bis das Nachwahlergebnis feststeht.

hob Salzwedel. Oberbürgermeisterin Sabine Danickes Legislatur endet offiziell am 10. Juli. Sie übergibt ihr Amt dann nicht an ihre Nachfolgerin, sondern an ihren Stellvertreter und Rechtsamtsleiter Andreas Vogel.

Dieser wird so lange amtieren, bis das Nachwahlergebnis (Pretzier und Briefwahl) vom 16. August feststeht.

Danach kann die bislang mit drei Stimmen vorn liegende Sabine Blümel im Bürgermeistersessel Platz nehmen. Es sei denn, die Pretzierer und die Briefwähler entscheiden anderes. In diesem Fall tritt Sabine Danicke ihre zweite Legislatur als Bürgermeisterin der Hanse- und Baumkuchenstadt an – für weitere sieben Jahre.

Der Stadtrat hatte sich Mittwochabend auf diese Nachwahl verständigt (wir berichteten) und damit die Einwendungen gegen die Bürgermeisterstichwahl vom 8. März gewürdigt – es gab insgesamt neun strittige Einzelpunkte. „Diese sind zum Teil begründet, beeinflussen das Wahlergebnis aber nicht wesentlich – die Wahl ist gültig“, fasste der Rechtsamtsleiter zusammen, der nun ab 13. Juli vorübergehend Salzwedels Stadtoberhaupt wird.

Von Holger Benecke

Kommentare