Mitarbeiter der Alba müssen immer öfter nachsortieren / Kosten steigen / Gelbe Säcke zu spät draußen

Sperrmüll in der Papiertonne

Altmarkkreis. „Wir finden in der jüngsten Vergangenheit immer mehr Fremdanteile“, schlägt Holger Prothmann, Disponent der Salzwedeler Alba-Betriebsstätte mit Blick auf die Papiertonnen Alarm.

Dort hinein gehören Zeitungen sowie Zeitschriften und andere „nicht verschmutzte, ausschließlich aus Papier bestehende, bewegliche Sachen einschließlich Verkaufsverpackungen. “ Doch daran hält sich längst nicht jeder Altmärker. Im Kreis wird vermehrt Haus- und sogar Sperrmüll gefunden. Auch Verbundverpackungen (Milch- und andere Getränkekartons) gehören nicht in die Tonne. Denn sie beinhalten Kunststoffe, Wachse oder Alufolien.

Könnte Sie auch interessieren: Zeit der Gartenfeuer endet am 31. März

Ähnliche Probleme gibt es mit den Gelben Säcken. Diese sollten nur für Kunststoffe, Bleche, Verbundmaterialien, Alufolien und Styropor genutzt werden. Mitarbeiter des Braunschweiger Entsorgungsunternehmen müssen nachsortieren. Dies treibt die Kosten nach oben. „Den Abfall sortenrein trennen und an die Umwelt denken“, appelliert Holger Prothmann. [...]

Von Christian Ziems

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare