Ab Oktober 95 Asylbewerber an der Schillerstraße / Ab August 45 Plätze im VfB-Heim frei

Schule als Flüchtlingsquartier

+
In das ehemalige Büro der Großbäckerei, derzeit noch Welling-Schule, sollen ab Oktober 95 Asylbewerber oder Flüchtlinge einziehen können.

Altmarkkreis. Dezernent Hans Thiele ist derzeit immer noch auf Wohnungssuche. Denn die Zahl der Asylbewerber und Flüchtlinge steigt weiter. Die vorhandenen Plätze reichen trotz großzügigen Ausbaus von Unterkünften durch den Altmarkkreis nicht mehr aus.

So wurden in den beiden Gemeinschaftsunterkünften Salzwedel und Gardelegen 90 bzw. 32 Plätze geschaffen. Asylbewerber mieteten selbst 24 Wohnungen (95 Plätze) und der Kreis 46 Wohnungen (180 Plätze) an.

Ab April stehen in Gardelegen an der Bahnhofstraße weitere 90 Plätze zur Verfügung. In Mieste kommen 14 Wohnungen 56 Plätzen dazu. In Pretzier wurden die ersten der zehn Wohnungen (40 Plätze) bereits bezogen. Ab August rechnet der Kreis mit weiteren 45 Plätzen im Wohnheim des Vereins für berufliche Bildung (VfB) in Salzwedel. Weitere 95 Plätze sollen hinzukommen, wenn der Eigentümer das ehemalige Bürogebäude der Großbäckerei umgebaut hat. Die dort noch ansässige Welling-Schule habe gekündigt, hieß es aus dem Landratsamt.

Und: Es wird mit erheblichen Mehrkosten für insgesamt 366 weitere Asylbewerber gerechnet, von denen nicht klar ist, ob der Kreis darauf nicht sitzen bleibt.

Von Holger Benecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare