Säumige werden mit Ventilwächtern zur Vernunft gebracht

Schuldner ohne Luft

+
Die Ventilwächter werden an Reifen angebracht, sobald sich die bewegen, entweicht Luft.

Altmark / Wendland – 1.964 Fälle, bei denen Einwohner dem Staat Geld Schulden, wurden 2018 im Altmarkkreis Salzwedel abgerechnet – 131.000 Euro flossen in die öffentlichen Kassen. Aber längst nicht immer bringt die Vollstreckung etwas.

Im aktuellen Verwaltungsbericht ist vermerkt, dass im vergangenen Jahr ein Viertel der Fälle als ergebnislos eingestuft wurden, 2017 waren es noch 30 Prozent.

Per Aufkleber wird deutlich gemacht, dass es sich um eine Wegfahrsperre handelt.

Probleme mit Frauen und Männern, die zum Beispiel Grundsteuern, Abfallgebühren und Bußgelder nicht bezahlen, gibt es auch in anderen Regionen. Der Nachbarlandkreis Lüchow-Dannenberg greift nun zu drastischen Mitteln, um die Schuldner zur Vernunft zu bringen, andere Kreise könnten nachziehen. Genutzt werden sogenannte Ventilwächter. Das heißt: Säumige, die versuchen mit ihrem Auto loszufahren, kommen nicht weit. Denn aus dem präparierten Pneu entweicht Luft. „Rund 6.000 Vollstreckungsfälle des Landkreises Lüchow-Dannenberg und der kreisangehörigen Samtgemeinden binden in erheblichen Maße Personal und letztlich auch Steuergelder“, heißt es in einer Mitteilung aus der Pressestelle von Landrat Jürgen Schulz. Ventilwächter seien das letzte Mittel. Zuvor habe der Schuldner bereits mehrfach Gelegenheit bekommen, seine Pflichten zu erledigen. Erst wenn mehrere amtliche Schreiben ignoriert und Angebote zur Ratenzahlung nicht eingehalten wurden, wird der Ventilwächter gezielt eingesetzt.

„Die Verwaltungen nehmen damit jetzt notorische Zahlungsverweigerer ins Visier, die durchaus in der Lage wären, ihre offenen Rechnungen zu bezahlen“, gibt es deutliche Worte aus dem Nachbar-Landkreis. Ventilwächter sind die letzte Mahnung, bevor es zur Versteigerung kommt. Die Fahrzeuge, die mit der Konstruktion versehen wurden, gelten als gepfändet. Die Besitzer haben drei Tage Zeit, die Zahlungen zu begleichen. Ansonsten wird das Auto abgeschleppt und versteigert. Neben der Wegfahrsperre erhält der jeweilige Wagen auch einen Aufkleber. Darauf ist vermerkt, dass es sich um eine Pfändung handelt. Die Ventilwächter kommen nicht nur bei Forderungen des Landkreises Lüchow-Dannenberg sowie den Samtgemeinden zum Einsatz. Es wird auch Amtshilfe gewährt.

VON CHRISTIAN ZIEMS  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare