Für ein sauberes Salzwedel

Schüler und Pfadfinder starten Müllsammel-Aktion in der Baumkuchenstadt

+
Müllsäcke statt Mathehefte: Die Jeetze-Schüler der 10. Klasse sammelten gestern in der Innenstadt Müll.

Salzwedel – „Wir möchten zeigen, dass die Schüler nicht nur für die Umwelt demonstrieren, sondern auch etwas für sie tun”, sagte Holger Thiel. Der Lehrer der Jeetze-Schule Salzwedel begleitete gestern Vormittag seine 10. Klasse durch die Innenstadt.

Mehrere Klassen waren an vielen Orten in der Stadt unterwegs. Gesammelt wurde Müll zum Beispiel an der Katharinenkirche, im Burggarten, am Kronsberg und in der Fußgängerzone.

Überall waren Schüler mit gefüllten Müllsäcken in der Hand unterwegs, es gab reichlich Bedarf.

Insgesamt kamen über zehn Säcke voller Müll zusammen, und das nur bei den Schülern der Jeetze-Schule. Die Jugendlichen wollten zeigen, dass sie nach der „Fridays for Future“-Demonstration vor einigen Wochen jetzt auch zur Tat schreiten, um etwas für die Umwelt und das Stadtbild zu tun.

Der 2010 gegründete Pfadfinderstamm „Tom Bombadil” der St.-Georg-Gemeinde Salzwedel hatte zu der Aktion aufgerufen. Die Pfadfinder selbst zogen am Nachmittag zu einer stadtweiten Müllsammel-Runde los, an der sich alle Salzwedeler beteiligen konnten. Ausgestattet mit Gummihandschuhen, Harken und Greifern, durchsuchten die Teilnehmer Büsche, Wiesen, Parks und andere öffentliche Anlagen nach Müll aller Art.

Als Belohnung für die Aktion lud die St.-Georg-Gemeinde alle fleißigen Helfer am Abend auf das Gelände der Kirche ein. Dort gab es Gegrilltes und Getränke zur Stärkung nach dem langen und produktiven Tag.

Müllsammel-Aktionen dieser Art gibt es in Salzwedel fast in jedem Jahr. Diese werden aber immer von unterschiedlichen Gruppen organisiert. Die Stadtverwaltung freut sich indes über die Initiative der Bürger, denn der Kampf gegen den Müll auf den Straßen ist in Salzwedel ein Problem. So packten die Mitglieder der Verwaltung nicht nur selbst mit an, sondern stellten die Säcke bereit und organisierten deren Abtransport. Viele Salzwedeler begrüßten die Aktion und den Einsatz der jungen Generation.

VON LUKAS KOTTLER  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare