Mit eigenen Augen, Ohren und Nase auf Spurensuche bei den Bauern

880 Schüler bei den Bauern auf Spurensuche

+
Die Biogasanlage der Agrargesellschaft Siedenlangenbeck interessierte die Schüler der Jeetze-Schule aus Salzwedel während ihrer Spurensuche bei den Bauern.

aj Altmark. „Grünes Erleben – Bauernhof als Klassenzimmer“: Mit eigenen Augen, Ohren und der Nase waren Jungen und Mädchen verschiedener Altersklassen und Schulformen in landwirtschaftlichen Betrieben der Altmark unterwegs.

Dort konnten sie sich ein eigenes Bild von der Landwirtschaft machen.

Hintergrund des Projektes: Ein direkter Kontakt junger Menschen zur Landwirtschaft ist kaum noch vorhanden. Einfache Zusammenhänge und Vorstellungen, wie und was in der Landwirtschaft produziert wird und welchen Ursprung die Nahrungsmittel haben, gehen dadurch zunehmend verloren. Deshalb wollen engagierte Landwirte des Kreisbauernverbandes eine einfache Botschaft vermitteln: „Die Grundlagen für unsere Ernährung werden hier vor Ort gelegt.“

Und das erfahren die Jungen und Mädchen in der Schule durch Unterrichts- und Anschauungsmaterial, Broschüren, Poster und Filme. Aber auch direkt vor Ort. Denn anschließend geht es in einen Betrieb, um Landtechnik, Feldfrüchte, Tierhaltung und Biogasproduktion unter die Lupe zu nehmen. Der ganz persönliche erste Eindruck von Schülern und Lehrern wird dabei als erstes auf die Ebene des Geruchs gelenkt. [...]

Lesen Sie mehr dazu im E-Paper und in der gedruckten Altmark-Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare