Jumper helfen Goodfoots: Sonnabend ist Anrollen angesagt

Schrauben statt Skaten in Salzwedel

+
Schwangen die Schrauber: Tobias Otto Arndt (v.l.) und seine „Forest Jump“-Crew Christian Kurschel, Tillmann und Felix Loth. Goodfoot Thomas Enns fand das prima und gab zwei Likes.

hob Salzwedel. Goodfoot Skateboarding Salzwedel, die Männer auf den rollenden Brettern, die ihnen die Welt bedeuten, haben Verstärkung bekommen.

Tobias Otto Arndt, von allen nur Otto genannt, hatte seine Männer von „Forest Jump“ am Sonnabend auf der Skateranalage am Freibad versammelt.

Die Organisatoren des gleichnamigen Erfolgsfestivals sind alle versierte Handwerker. Und so griffen die Jumper den Skatern unter die Arme, um den Hindernisparcours nach der Winterpause wieder roll- und wettbewerbstüchtig zu machen. Denn: Schon in dieser Woche, am Sonnabend, 2. Mai, ist am Freibad Anrollen angesagt. Dann trifft sich die Fangemeinde der schnellen Bretter nach dem Ausschlafen ab 13 Uhr im Skatepark und nutzt die neuen Flächen für wilde Fahrten.

Da die „Forest Jump“-Crew im Bühnenbau und Improvisieren große Klasse ist, hatte das Team die durch Winter und Abnutzung entstandenen Schwachstellen im System schnell entdeckt und zerlegte die Hindernisse – um diese dann mit neuen Teilen bestückt wieder zusammenzusetzen. So dominierten die Anlage am Sonnabend keine Skateboards, sondern Akkuschrauber.

Die Goodfoots – Thomas Enns und Robin Bierstedt – hatten an diesem Tag eher die Zuschauerrolle, denn die Jumper ließen sich nicht ins Handwerk pfuschen. Für Bierstedt und Enns ist aber spätestens am Sonnabend Schluss mit Zugucken: Dann wollen sie auf ihre Bretter und können ihr Können zeigen. Jede Menge Zuschauer werden erwartet.

Von Holger Benecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare