Polo-Fahrerin leicht verletzt

Schock nach Wildunfall – Reh verendete am Unfallort

Dieser Polo erfasste gestern früh ein Reh auf der B 71. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Foto: Polizei
+
Dieser Polo erfasste gestern früh ein Reh auf der B 71. Die Fahrerin wurde leicht verletzt.

Buchwitz – Der beste Jäger sitzt immer noch hinter dem Lenkrad. Diese bittere Erfahrung musste am Donnerstag gegen 7.15 Uhr auch eine Frau machen, die mit ihrem Volkswagen auf der Bundesstraße 71 von Mahlsdorf in Richtung Salzwedel unterwegs war.

In Höhe des Abzweiges nach Buchwitz sprang plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn. Die Autofahrerin trat sofort auf die Bremse ihres Polo, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. Das Reh überlebte die Kollision mit dem Polo nicht. Die Frau stand nach dem Unfall unter Schock und musste von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Um den Polo kümmerte sich ein Abschleppdienst, um das verendete Reh der zuständige Jagdpächter. Der Wagen musste abgeschleppt werden – Schaden am Fahrzeug rund 2000 Euro. (hob)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare